IMG_3615_2_Dannewitz_Gor_4c
+
Erfolgreich: Marvin Dannewitz (l.) und sein MTV 1846 Gießen starten mit einem 3:1 gegen Sebastian Gorek und den RSV Büblingshausen in die neue Gruppenliga-Spielzeit.

Thielemeier ganz stark

(rsc). Einen Auftakt nach Maß legte der MTV 1846 Gießen in die neue Saison der Fußball-Gruppenliga hin. Mit 3:1 wurde der RSV Büblingshausen bezwungen. »Wir waren letztlich dem 4:1 näher als der Gast dem 2:3«, so der mit der Leistung zufriedene Pressesprecher Wolfgang Auradniczek des heimischen Männerturnvereins. »Vom Gegner hatten wir eigentlich mehr erwartet.

Doch wir haben auch nicht mehr zugelassen.« Unter dem Strich so drei verdiente Punkte zum Saisonstart.

Keine zehn Minuten war die Partie alt, als es bereits 1:0 für die Hausherren stand. Yannik Thielemeier hatte vom Strafraumeck abgezogen. Sein Schuss senkte sich über Büblingshausens Torwart Sven Mainusch ins lange Toreck. Jedoch verhinderte auf der Gegenseite Gießens Schlussmann Jannik Kanter den Ausgleichstreffer. Einen Gewaltschuss von Christopher Reuling aus 30 Metern konnte er gerade noch so über die Latte bugsieren. Besser machten es die Gastgeber in der 27. Spielminute. Der 18-jährige Youngster Lasse Kracht spielte den Ball in den Lauf von Marvin Dannewitz. Der zog auf und davon und vollendete zum 2:0. Eigentlich wäre diese Differenz hoch verdient mit in die Halbzeitpause genommen worden. Doch in der Nachspielzeit gab es an der Strafraumgrenze einen Freistoß für die Gäste. Patrick Meisterjahns Schuss fand eine Lücke in der Mauer, und der Ball landete im Tornetz.

Auch nach Wiederbeginn drückten die Hausherren. Dem überragenden Spieler auf dem Platz, Thielemeier, war es vorbehalten, in der 55. Minute den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herzustellen. Seinen dritten Treffer verhinderte in der 68. Minute der Pfosten.

MTV 1846 Gießen: Kanter; Müller, Vogler, Delle, Thielemeier, Wagner (ab 85. Horn), Kracht (ab 62. Gysbers), Dannewitz (ab 79. Iyasere), Kaplan, Tobias Winter, Michel Winter.

RSV Büblingshausen: Mainusch; Schubert, Marcel Marino Albrecht, Gorek (ab 70. Maurice Albrecht), Bunde (ab 73. Mpanu), Yaman, Eckhard, Reuling, Meisterjahn, Iduh, John (ab 59. Jeremejew).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Weber (Sotzbach) - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (10.) Thielemeier, 2:0 (37.) Dannewitz, 2:1 (45.+2) Meisterjahn, 3:1 (55.) Thielemeier.

Yannik Thielemeier bejubelt seinen Treffer zum 1:0 für seinen MTV 1846 Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare