Teutonia holt Punkt in Stuttgart

(sno) Die Teutonia aus Watzenborn-Steinberg hat am Mittwochabend ein 1:1 beim VfB Stuttgart eingefahren. "Wir waren präsent und sind als Team aufgetreten", sagte Co-Trainer Benjamin Höfer.

Nach dem Remis stehen die Pohlheimer vorerst auf dem neunten Platz der Fußball-Regionalliga Südwest.

Die Stuttgarter erwischten den besseren Start, "sie haben viel Gas gegeben", wusste Höfer. Folglich gingen die Schwaben schon nach sieben Minuten durch Pascal Breier in Führung. Nach ca. 25 Minuten gelang es den Teutonen, besser ins Spiel zu finden. Kurz vor der Pause traf Alessandro Ficara per Freistoß zum sehenswerten Ausgleich. Es war das erste Spiel unter der Leitung von Interimstrainer Gino Parson. Am Wochenende war der bisherige Coach Daniel Steuernagel zurückgetreten.

Für Watzenborn-Steinberg geht es am Samstag (14 Uhr, im Marburger Georg-Gassmann-Stadion) gegen Wormatia Worms weiter.

Mehr Infos zum Spiel lesen Sie in der gedruckten Donnerstagausgabe der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare