+
Christopher Spang

Teutonia: Christopher Spang kommt, Niclas Mohr geht

(ms/sno) Fußball-Regionalligist SC Teutonia Watzenborn-Steinberg vermeldet den nächsten Zugang für die neue Saison. Wie Teutonia-Vorsitzender Dominik Fischer mitteilte, wird in der neuen Spielzeit Christopher Spang vom SV Eintracht Trier das Trikot der Grün-Weißen tragen.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler wechselt nach über zehn Jahren im Trikot der Moselstädter an die Neumühle nach Mittelhessen und soll mit der Erfahrung von 93 Regionalligaspielen in seiner noch jungen Karriere den Neuling aus Mittelhessen bei seinem Unterfangen Klassenerhalt verstärken.

Der Mittelfeldakteur erzielte zuletzt in einem Testspiel zwischen dem SV Eintracht Trier und Bundesligist 1. FC Köln am vergangenen Donnerstag, das 2:2 endete, den 1:2-Anschlusstreffer in der 78. Minute für seinen alten Klub. Spang spielte in der vergangenen Saison in insgesamt 32 Spielen, stand dabei 31-mal in der Startelf und erzielte dabei einen Treffer bei drei weiteren Torbeteiligungen. Damit zählte er zu den Leistungsträgern beim Tabellenfünften der Regionalliga Südwest.

Derweil können die Pohlheimer aber nicht mehr auf die Dienste von Niclas Mohr bauen. Der flexibel einsetzbare Linksfuß wird den Verein verlassen. Der Winterneuzugang, der sich direkt in die Startformation gespielt hatte, nimmt das Angebot eines Stipendiums in den USA an und wird dort weiter Fußball spielen. Dieser Abgang ist ein herber Verlust: Mohr galt als einer der entwicklungsfähigsten Spieler im Kader der Teutonia.

Der SV Waldhof Mannheim und die SV Elversberg haben den Aufstieg in die 3. Liga nicht geschafft. Damit müssen auch noch der SC Freiburg II und der Bahlinger SC absteigen. Mittlerweile steht fest, dass die neue Spielzeit in der Regionalliga Südwest mit insgesamt 19 Mannschaften startet. Die neue Spielzeit wird am ersten August-Wochenende beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare