Teutonia bittet zur Spitzenpartie

(ms) Es dürften schon mehr als nur Tendenzen sein, die sich da in den verschiedenen Fußballklassen beim Blick aufs Klassement abzeichnen. Einige Klubs haben keinen Grund zur Klage, andere müssen um Kurskorrekturen bemüht sein.

(ms) Es dürften schon mehr als nur Tendenzen sein, die sich da in den verschiedenen Fußballklassen beim Blick aufs Klassement abzeichnen. Einige Klubs haben keinen Grund zur Klage, andere müssen um Kurskorrekturen bemüht sein.

Vollauf zufrieden kann in der Gruppenliga bislang der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg sein, der am Sonntag im Topspiel den gleichfalls noch ungeschlagenen FV Breidenbach empfängt. Ein reizvoller Vergleich, zumal beide ihre Serie ohne Niederlage wahren wollen. Die Wende zum Besseren soll derweil beim FC Turabdin/Babylon Niko Semlitsch einleiten. Der neue Trainer debütiert am Sonntag mit dem Gastspiel beim Wetzlarer Sportkreisvertreter FC Cleeberg. Eine sehr hohe Auswärtshürde für die Pohlheimer, die derzeit den letzten Platz im Gruppenliga-Klassement belegen. Heimrecht genießen die Aufsteiger FC Großen-Buseck (gegen den FSV Schröck) und 1. SC Sachsenhausen (gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf II), die beide Zählbares auf der Rechnung haben. Bereits am Samstag ist die SG Obbornhofen/Bellersheim gefordert, wenn das Gastspiel beim SSV Dillenburg ansteht.

Bestens gestartet ist in der Kreisoberliga Süd Aufsteiger SG Gonterskirchen/ Freienseen, der nun auch im Gastspiel beim TSV Allendorf/Lahn seine Klasse unter Beweis stellen will. Den dritten Sieg in Folge strebt der TSV Lang-Göns an, allerdings hat es die Heimaufgabe in sich, denn es geht gegen die TSF Heuchelheim und deren Trainer Thorsten Hillgärtner. Vor hohen Hürden stehen die Aufsteiger MTV 1846 Gießen (in Großen-Linden) und ASV Gießen (in Kirtorf), doch vielleicht kann man ja für eine Überraschung sorgen. Den ersten Saisonsieg will die TSG Leihgestern endlich einfahren, gelingen soll der im Heimspiel gegen den SV Nieder-Ofleiden. Nach Nieder-Ohmen muss der TSV Klein-Linden, die SG Kinzenbach erwartet die Spvgg. Leusel, der VfR Lich trifft auf den entthronten Spitzenreiter FSG Homberg/Ober-Ofleiden, der nach der Niederlage gegen die SG Kinzenbach um Wiedergutmachung bemüht sein wird.

Die Vertreter der Kreisliga A Gießen absolvierten gestern Abend einen weiteren Spieltag, doch bereits am Wochenende geht es weiter. Dabei trifft unter anderem der SV Annerod auf den TSV Krofdorf-Gleiberg, die FSG Bessingen/ Ettingshausen sieht die FSG Biebertal als Gast.

Ein Gießener Sportkreis-Derby bietet die Kreisliga A Alsfeld/Gießen, wenn am Samstag die SG Rüddingshausen/ Londorf den SV Saasen erwartet. Spitzenreiter FSG Grünberg/Lehnheim/ Stangenrod gibt unterdessen seine Visitenkarte beim TSV Burg-/Nieder-Gemünden ab.

Gleich vier Mannschaften führen das Klassement der Kreisliga B Gießen, Gruppe 1, ab. Zu denen gehört der TSV 1848 Hungen, der die Tabellenführung mit einem Heimsieg gegen den FC Weickartshain verteidigen will. Gleichfalls neun Punkte weist bislang die FSG Villingen/Steinheim/Nonnenroth auf, die nun Schlusslicht SV Daubringen empfängt. Alles andere als ein FSG-Sieg käme einer großen Überraschung gleich. Auf den ersten Punkt wartet der VfL Muschenheim, der nun die SG Reiskirchen/Bersrod erwartet.

Ein Topspiel bietet die Gruppe 2, denn am Sonntag gastiert Espanol Gießen bei der SG Frankenbach/Vetzberg. Und beide gewannen bislang jeweils ihre drei Partien. Noch ohne Niederlage sind auch die Freie TSG Gießen und die FSG Garbenteich/Hausen, die am Sonntag aufeinandertreffen. Auch ein Stadtduell steht an, wenn der ACE Gießen die Vertretung von Hellas Gießen als Gast sieht. Noch ohne Punkt sind der SV Dorf-Güll und Schwarz-Weiß Gießen, die am Sonntag die Klingen kreuzen und jeweils Zählbares auf der Rechnung haben.

In der Gruppe 3 kommt es heute Abend bereits zum Stadtduell zwischen dem 1. SC Sachsenhausen II und dem ASV Gießen II. Tabellenführer SG Gonterskirchen/Freienseen II gastiert am Sonntag beim TSV Allendorf/Lahn II, die TSG Leihgestern II erwartet den VfB 1900 Gießen II.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare