Teutonen sichern sich Derbyerfolg

(fro) Im Mittelhessenderby der Fußball-Verbandsliga Mitte setzte sich am gestrigen Abend der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg verdient mit 2:1 (0:0) bei der zweiten Mannschaft des SC Waldgirmes durch.

Während die Hausherren es verpassten, sich ins Mittelfeld abzusetzen, schaffte es die Truppe von Gästetrainer Oliver Dönges, den Anschluss an den Relegationsplatz "nach unten" herzustellen.

In einer zunächst chancenarmen Partie besaßen die Gäste vor der Pause die besseren Möglichkeiten. Dennis Dienst konnte einen Schuss von Richy Zimmermann abblocken (5.), während ein abgefälschter Schuss von Natnael Tega knapp neben dem Lahnauer Tor landete (18.). Auf der Gegenseite musste Michael Bathomene nach einem Schuss von Mario Schappert auf der Linie retten (33.). Nach einem Pass von Hakan Özen wurde Steffen Rechner von Fabian Engelhard zu Fall gebracht. Der Waldgirmeser Keeper konnte den fälligen Strafstoß von Richy Zimmermann mit einer Flugparade parieren (43.). So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Wechsel hatte die Landgraf-Elf einen Auftakt nach Maß. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß war die Gästeabwehr nicht im Bilde. Mario Schappert legte quer und Leif Morris Langholz vollendete – 1:0 (46.). Die Teutonia zeigte sich nicht geschockt und glich sechs Minuten später aus. Einen Rückpass von Williams Belloff jr. veredelte Richy Zimmermann mit dem 1:1. Michel Mohr scheiterte kurz darauf an Heim-Torwart Engelhard (56.).

Die Hausherren hatten durch Dario Vinetic die Führung auf dem Fuß, doch Patrick Neubert klärte gegen seinen Ex-Club auf der Linie (58.). Watzenborns Natnael Tega konnte einen Kopfball zunächst nicht im Tor unterbringen (63.). Zwei Minuten später war Tega mit einem 25-Meter-Schuss aber zum 2:1 aus Gästesicht erfolgreich. Die Schlussoffensive der Landgraf-Elf blieb erfolglos und auch bei den sich bietenden Konterchancen der Gäste fielen keine Tore mehr. So blieb es beim 2:1 für die Teutonia, sodass sich der Abstand zum SC Waldgirmes II im Klassement auf drei Punkte verkürzte.

SC Waldgirmes II: Engelhard; Heuser, Gries, Dienst, Celiksoy (ab 46. Vinetic), Pfeiff, Kusebauch, Yaglu, Schappert, Langholz (ab 75. Hartmann), Schmitt.

SC Teutonia W.-Steinberg: Lehmann; Bathomene, Neubert, Runkel, Mohr, Zimmermann (ab 66. Sarkaya), Rechner, Priebe, Özen (ab 87. Weber), Tega, Belloff jr. (ab 79. Schmandt).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kühlmeyer (Mainz). – Zuschauer: 140. – Tore: 1:0 (46.) Langholz, 1:1 (52.) Zimmermann, 1:2 (65.) Tega. Gelbe Karten: Gries, Celiksoy – Lehmann, Rechner, Sarkaya. – Besondere Vorkommnisse: Engelhard hält Strafstoß von Zimmermann (43.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare