_1SPOLSPORT17-B_080058
+
Barbara Rustige und ihr TV Watzenborn legen am Samstag weit über 300 Kilometer zurück, um in Kaiserslautern wichtige Auswärtspunkte einzufahren.

Tennis

Tennis: Pfälzer Punkte beruhigen TV Watzenborn

  • Sven Nordmann
    VonSven Nordmann
    schließen

Der vergangene Samstag war ein äußerst erfolgreicher für die heimischen Tennis-Damen 50 von RW Gießen und TV Watzenborn in der Regionalliga.

Regionalliga Damen 50 / RW Gießen - TSC Mainz 6:3: Die Gießener Größen im gehobenen Damen-Tennis marschieren weiter und blicken nach dem dritten Saisonsieg nun auf das »vorgezogene Endspiel um die Südwest-Meisterschaft«, wie Mannschaftsführerin Barbara Seeger anmerkt. Am Samstag geht’s um 13 Uhr beim TC Singen um die Vorherrschaft in der Südwest-Regionalliga - die Gießener gehen gestärkt in die Partie.

Beim Heimsieg gegen Mainz zeigte das Team eine starke Moral: Katja Gröninger auf Position zwei wehrte Satzbälle ab, Nicola Häffner lag auf Position fünf mit 1:6, 0:3 zurück, um sich dann heranzukämpfen und beim Stand von 4:5 und 0:40 doch noch dran zu bleiben und zu gewinnen. »Das war immens wichtig für uns, weil wir so mit 4:2 statt 3:3 in die Doppel gegangen sind«, wusste Seeger.

Insgesamt habe RW davon profitiert, »dass Mainz ohne seine Nummer eins, Christina Wolf, zu uns kam. Dadurch mussten beim Gegner alle Spielerinnen hochrutschen.«

Einzel: Seeger 6:1, 6:0 / Gröninger 7:6, 6:2 / Liebchen-Moneke 3:6, 6:3, 6:10 / Lysa Aufgabe / Häffner 1:6, 7:5, 10:4 / Rolshausen 6:2, 6:1 / Doppel: Seeger/Liebchen-Moneke 6:2, 6:1 / Gröninger/Rolshausen 6:0, 6:4 / Häffner/Diehl 2:6, 1:6.

2. Regionalliga Damen 50 / TC RW Kaiserslautern - TV Watzenborn 2:7: Nun sollte auch Mannschaftsführerin Andrea Hermann beruhigt sein in Sachen Klassenerhalt - der Auswärtssieg in Kaiserslautern gleicht einer Befreiung und wurde in den Einzeln erkämpft: Ulrike Lotz und Magdalena Happel siegten souverän an der Spitze, Barbara Rustige und Marie Szewczyk kämpften sich ebenso zum Erfolg wie Michaela Cronau, die im Matchtiebreak 11:9 (!) gewann. Im Doppel profitierte der TV Watzenborn auch von der Aufgabe von Gegnerin Anke Knoll, zudem überzeugten Szewczyk/Cronau.

Einzel: Lotz 6:1, 7:6 / Happel 6:1, 6:4 / Szewczyk 7:6, 7:5 / Cronau 6:4, 4:6, 11:9 / Sievers 0:6, 1:6 / Rustige 6:4, 6:1 / Doppel: Happel/Sievers Aufgabe Gegnerin / Szewczyk/Cronau 6:1, 6:0 / Rustige/Hermann 6:3, 4:6, 8:10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare