In der Corona-Krise

Telefonaktion für Hilfsbedürftige

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Athleten des Sprintteams Wetzlar und der Rudergesellschaft Wetzlar beteiligen sich an einer Telefonaktion der Stadt Wetzlar, die sich an Menschen richtet, die in der Corona-Krise vereinsamen. Unter den Telefonnummern 0170/2615091 (Sprintteam) oder 0157/38464068 (Rudergesellschaft) können Hilfsbedürftige, denen soziale Kontakte fehlen, mit Athleten, Verantwortlichen und Trainern plaudern. Sie leisten ein wenig Gesellschaft und beantworten gerne Fragen zu sich selbst, ihrem Sport oder Verein. Mit dabei vonseiten der Leichtathleten u. a. Lisa Mayer, Rebekka Haase und Elias Goer sowie Ruderer Sina Knefel, Ann-Kathrin Müller, Fabian Koob, Gabriel Peter, Anna-Marie Lotz.

Weitere Termine / Sonntag, 13. Dezember: 14 bis 15.30 Uhr: Michael Pohl, 15.30 bis 17 Uhr: Jeanne Mbiena Yombock, 14 bis 17 Uhr: Ann-Kathrin Müller. - So., 20. Dez.: 14 bis 15.30 Uhr: Yanic Berthes, 15.30 bis 17 Uhr: Deborah Levi, 14 bis 17 Uhr: Gabrel Peter. - 1. Weihnachtsfeiertag: 14 bis 15.30 Uhr: Lara Tornow, 15.30 bis 17 Uhr: Jannik Schmelz, 14 bis 17 Uhr: Fabian Koob. - 2. Weihnachtsfeiertag: 14 bis 15.30 Uhr: Elias Goer, 15.30 bis 17 Uhr: Rebekka Haase, 14 bis 17 Uhr: Sina Knefel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare