1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Teilerfolg im Rheingau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schüssler

Kommentare

(ms). Im wunderschönen Rheingau-Taunus-Kreis gastierte am Sonntag die SG Kinzenbach, denn in der Fußball-Verbandsliga Mitte wartete das Gastspiel bei der SG Walluf. Am Ende trennten sich die Kontrahenten mit einem 1:1.

»Wir machen zu viele einfache Fehler. Die Moral ist zwar klasse, aber auf Dauer reicht dies nicht aus, um erfolgreich zu sein. Der Fokus muss auf unserer Defensive liegen, ohne dabei unsere offensiven Qualitäten aufzugeben«, hatte Kinzenbachs Trainer Oliver Dönges noch im Gespräch auf die Partie bei der SG Walluf gesagt.

In der ältesten Weinbau-Gemeinde des Rheingaus hatten die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz in Niederwalluf in den ersten 15 Minuten die besseren Aktionen. Nach elf Minuten durften die Platzherren denn auch jubeln, als Jonas Dalbert Kinzenbachs Keeper Nico Mohr überwinden konnte. Doch die SG Kinzenbach steckte den Rückstand gut weg, kam nach und nach immer besser ins Spiel. Verdienter Lohn war schließlich nach 29 Minuten das 1:1 durch Henrik Keller. Das war auch gleichbedeutend mit dem Pausenstand in dieser Auseinandersetzung.

In den zweiten 45 Minuten war es weiter eine Begegnung auf Augenhöhe. Beide Mannschaften verbuchten noch weitere Möglichkeiten die aber jeweiles ungenutzt blieben, so dass es schließlich bei dem 1:1-Unentschieden blieb - am Ende durchaus leistungsgerecht.

Am kommenden Sonntag steht für die SG Kinzenbach das nächste Auswärtsspiel an, dann geht es zum FC Waldbrunn. Die Begegnung wird um 15.30 Uhr auf dem Sportgelände in Fussingen angepfiffen.

SG Walluf: Schöne; Johannes Buff, Winhauer, Esser, Berger, Becker, Balder, Bellin (ab 90.+1 Hardekopf), Rodwald, Dalbert, Reinhold Reichert (ab 74. Frantz).

SG Kinzenbach: Nico Mohr; Jörg (ab 46. Yener), Yildirim, Ersentürk, Anker, Nicolai (ab 46. Horn), Ried, Güngör (ab 80. Alber), Akin, Gündüz, Henrik Keller.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Tim Wiesner (Heddernheim). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (11.) Jonas Dalbert, 1:1 (29.) Henrik Keller.

Auch interessant

Kommentare