WhatsApp-Image-2021-03-0_4c_1
+
Bestens gelaunt sind die Teilnehmer bei der Challenge unterwegs.

Team-Challenge statt Skifreizeit

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Der Hessische Skiverband führte im Februar eine » HSV-Team-Challenge - Fit im Februar« (Wandern/Joggen, Langlauf und Radfahren) durch und rief damit alle Mitgliedsvereine auf, sich daran zu beteiligen. Die Vogelsberger Ski- und Sportfreunde sahen das als willkommene Abwechslung zum »Corona-Blues« und als kleinen Ersatz für die stornierten Skifreizeiten.

Dementsprechend groß war auch die Beteiligung: 38 Mitlieder, verteilt auf vier Gruppen, meldeten sich zu diesem sportlichen Event an. Jede Gruppe kreierte einen Namen und bestimmte einen Team-Leader, der wöchentlich die Ergebnisse via App sammelte und dann an den HSV weitermeldete. Dieser veröffentlichte jeweils montags den aktuellen Zwischenstand.

Nach der finalen Auswertung war es dann so weit, das Team »CoRuna« der Vogelsberger Ski- und Sportfreunde belegte den ersten Platz mit rund 3300 Kilometern unter 24 Gruppen mit insgesamt 135 Teilnehmern. Auch die anderen Vogelsberger Gruppen konnten sich auf den Plätzen sieben, zwölf und 16 gut platzieren. Insgesamt leisteten sie rund 8300 km - eine großartige Teamleitung!

Die besten Gruppen erhalten vom HSV als Prämie je ein Laufshirt. Aber der Vorstand der Vogelsberger Ski- und Sportfreunde sieht alle Teilnehmer an dieser Challenge als Gewinner - haben sie doch alle mit ihrer Teilnahme einen aktiven und positiven Beitrag zu ihrer Gesundheit geleistet sowie den Namen des Mücker Skiclubs im gesamten Hessenland bekannt gemacht. Diese Engagement wird mit einem nützlichen Präsent für alle Teilnehmer, finanziert aus der Vereinskasse, belohnt.

Groß und Klein sind mit Spaß bei der Challenge des Hessischen Ski-Verbandes dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare