Golf

Tack und Co. gefordert

  • VonRichard Albrecht
    schließen

(ria). Am morgigen Sonntag sind die heimischen Golfspieler am nächsten Spieltag in den Deutschen Golfligen im Einsatz.

In der Regionalliga ist es für das Winneröder Herrenteam der zweite Spieltag, als Viertplatzierter (und damit auf einem Abstiegsrang) geht es mit neun Spielern zum GC Mainz, dessen Platz Daniel Tack als einen der schwierigsten in der Gruppe einschätzt. Für den Aufsteiger wird es auch die erste Doppelbelastung, erstmals werden Vier- und Einzelzählspiel gespielt, entsprechend wird das junge Team bei der angekündigten Wetterlage auch konditionell gefordert sein. Es gilt, dem GC Rheintal den dritten Platz streitig zu machen.

Für das Licher Herrenteam ist es in der Oberliga bereits der dritte Spieltag. Mit dem Tagessieg an Spieltag zwei in Hanau hatten die Licher sich vom Tabellenende auf Rang drei verbessert, dieser Trend soll in Kronberg fortgesetzt werden.

In der Gruppenliga der Damen dürfte es zu einem spannenden Dreikampf zwischen Spitzenreiter Rhein-Wied, den Licherinnen und den Gastgeberinnen aus Bad Nauheim kommen, während es für das vorwiegend aus Jugendspielerinnen bestehende Team aus Winnerod weiterhin darauf ankommen wird, Wettkampferfahrungen zu sammeln. Ebenso wie das zweite Herrenteam aus Winnerod, das nach Bad Vilbel reisen muss.

Am Samstag steht auch der zweite Spieltag der Hessischen AK 50-Ligen auf dem Plan. In Liga zwei reisen die Licher Damen als Schlusslicht zum GC Rhein-Main. Auch die Licher Herren wollen in Bad Nauheim alles daran setzen, vom Tabellenende wegzukommen. Das Winneröder Herrenteam in Liga vier dagegen möchte in Bad Homburg seine Tabellenführung verteidigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare