Tabellenführung verteidigen

(fro) Die Spieler der Fußball-Gruppenliga haben derzeit kaum Zeit, um Luft zu holen. Zum Abschluss der zweiten englischen Woche steht nun bereits der sechste Spieltag der Saison an. Es bleibt also wenig Gelegenheit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen oder über Misserfolge zu grübeln. Auch wenn die Tabelle durch einige Spielverlegungen derzeit noch ein wenig unübersichtlich ist, sind erste Konturen durchaus erkennbar. Mit dem Aufstiegsaspiranten Eintracht Lollar hat sich einer der Favoriten an der Tabellenspitze in Stellung gebracht. Im Heimspiel gegen den VfB Wetter will die Elf von Trainer Peter Sichmann ihre Tabellenführung behaupten. Die Überraschung ist Aufsteiger SG Obbornhofen/Bellerheim, der die Liga mit unbekümmertem Offensivfußball aufmischt. Der Elf von SG-Trainer Holger Wagner ist nach den bisher gezeigten Leistungen durchaus ein weiterer Coup beim Mitaufsteiger SG Reiskirchen/Niederwetz zuzutrauen. Mit zwei Spielen im Rückstand ist die SG Birklar. In der Spielpause konnte das Team von Achim Mohr seine Kräfte sammeln, so dass der SG-Trainer beim Gastspiel bei Aufsteiger FSG Südkreis erstmals aus dem Vollen schöpfen kann. Zu Hause noch ohne Punkt strebt der FC Turabdin/Babylon ausgerechnet gegen den stark gestarteten SSV Dillenburg den ersten "Heimdreier" an. Tabellenschlusslicht SG Versbachtal steht nach drei Niederlagen bislang noch mit leeren Händen da. Beim zuletzt viermal sieglosen SSC Burg soll endlich Zählbares eingefahren werden.

(fro) Die Spieler der Fußball-Gruppenliga haben derzeit kaum Zeit, um Luft zu holen. Zum Abschluss der zweiten englischen Woche steht nun bereits der sechste Spieltag der Saison an. Es bleibt also wenig Gelegenheit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen oder über Misserfolge zu grübeln. Auch wenn die Tabelle durch einige Spielverlegungen derzeit noch ein wenig unübersichtlich ist, sind erste Konturen durchaus erkennbar. Mit dem Aufstiegsaspiranten Eintracht Lollar hat sich einer der Favoriten an der Tabellenspitze in Stellung gebracht. Im Heimspiel gegen den VfB Wetter will die Elf von Trainer Peter Sichmann ihre Tabellenführung behaupten. Die Überraschung ist Aufsteiger SG Obbornhofen/Bellerheim, der die Liga mit unbekümmertem Offensivfußball aufmischt. Der Elf von SG-Trainer Holger Wagner ist nach den bisher gezeigten Leistungen durchaus ein weiterer Coup beim Mitaufsteiger SG Reiskirchen/Niederwetz zuzutrauen. Mit zwei Spielen im Rückstand ist die SG Birklar. In der Spielpause konnte das Team von Achim Mohr seine Kräfte sammeln, so dass der SG-Trainer beim Gastspiel bei Aufsteiger FSG Südkreis erstmals aus dem Vollen schöpfen kann. Zu Hause noch ohne Punkt strebt der FC Turabdin/Babylon ausgerechnet gegen den stark gestarteten SSV Dillenburg den ersten "Heimdreier" an.

Tabellenschlusslicht SG Versbachtal steht nach drei Niederlagen bislang noch mit leeren Händen da. Beim zuletzt viermal sieglosen SSC Burg soll endlich Zählbares eingefahren werden.

"Unsere taktische Ausrichtung hängt stark davon ab, ob Haydar Kilinc und Oezcan Siner zur Verfügung stehen werden. Beide sind angeschlagen. Wir wollen aber das Spiel bestimmen, so dass sich der Gegner nach uns richten muss", sagt Lollars Trainer Peter Sichmann. "Für unsere Position im folgenden Spitzenspiel gegen den SSV Langenaubach wäre ein Sieg wichtig. Dennoch dürfen wir den VfB nicht unterschätzen und müssen konzentriert zu Werke gehen. Insbesondere bei der Chancenverwertung haben wir noch Potenzial nach oben", meint der Ex-Profi. "Nach dem ersten Saisonsieg können wir ohne Druck zum Tabellenführer fahren. Hier werden wir uns nicht verstecken. Wir stehen in der Defensive gut und werden um jeden Zentimeter Boden kämpfen", verspricht Wetters Trainer Harry Preuss.

"Das Spiel gegen Lollar ist für uns kein Maßstab, da die in einer anderen Liga spielen. Wir können daher aus so einem Spiel nur lernen. Unsere Punkte müssen wir zu Hause holen. Dort können wir auf unsere Zuschauer bauen, die für uns zum zwölften Mann werden", sagt der Spielertrainer der SG Reiskirchen/Niederwetz, Oliver Dönges. "Vor uns steht ein ganz schweres Auswärtsspiel. Reiskirchen/Niederwetz ist sehr heimstark. Die SG wird Druck machen. Wir dürfen uns nicht hinten reinstellen, sondern müssen unsere Offensivqualitäten in die Waagschale werfen", erklärt der Trainer der SG Obbornhofen/Bellersheim, Holger Wagner. "Trotz des tollen Starts dürfen wir jetzt nicht abheben. Unser Ziel ist weiterhin der Klassenerhalt. Hierzu müssen wir weiter mannschaftsdienlich spielen und durch erneut positive Ergebnisse nachlegen", mahnt Wagner.

"Wir haben einen Heidenrespekt vor der SG Birklar, denn sie spielt seit Jahren konstant an der Spitze der Liga mit. Leider benötigen wir selbst noch zu viele Torchancen, um zum Erfolg zu kommen. Hier müssen wir in der Gruppenliga effektiver zu Werke gehen. Wenn uns ein frühes Tor gelingen sollte, ist auf unserem Rasenplatz in Roth aber alles möglich", hofft Südkreis-Pressewart Ottmar Bach dennoch auf Zählbares. "Die FSG ist sehr heimstark. Daher dürfen wir nicht überheblich zu Werke gehen, sondern müssen von Anfang an mit der richtigen Einstellung auf dem Platz präsent sein. Ich kann auf meinen kompletten Kader zurückgreifen, so dass mir nun auch Handlungsalternativen zur Verfügung stehen", erklärt Birklars Trainer Achim Mohr. "Ein besonderes Augenmerk müssen wir auf Nicolas Combé legen, der immer für ein Tor gut ist. Insgesamt glaube ich aber, dass sich die Euphorie bei den Aufsteigern mittlerweile gelegt hat und die Normalität Einzug hält. Dies könnte es uns etwas leichter machen", sagt Mohr.

"Die Umstellung im Angriff hat sich gelohnt. Sabius Malki hatte einen Einstand nach Maß und gleich für die ersten drei Stürmertore gesorgt", freut sich der Trainer des FC Turabdin/ Babylon, Peter Morbe, über seinen Neuzugang. "Aufgrund der bisherigen Ergebnisse haben wir Respekt vor dem SSV. Wir müssen engagiert auftreten und dürfen nach dem Auswärtssieg nicht gleich wieder verlieren, damit etwas mehr Ruhe eintritt", sagt Morbe. "Auch wenn es im Derby nur um drei Punkte ging, schmerzt die Niederlage gegen Langenaubach sehr. Wir haben also etwas gutzumachen, zumal wir in der letzten Saison in Pohlheim mit 0:6 ganz schön unter die Räder gekommen sind", berichtet SSV-Trainer Frank Bernhardt.

"Wir haben in den vergangenen Wochen viel Kraft in unser Spiel investiert. Leider ist unsere junge Truppe hierfür nicht belohnt worden. Gegen Versbachtal soll die Wende zum Guten erfolgen und der erste Heimsieg eingefahren werden", sagt Burgs Trainer Armin Hickl. "Beide Mannschaften stehen bereits unter Zugzwang. Wir werden einige kleinere Umstellungen im Mittelfeld vornehmen, denn unsere jungen Spieler sind noch nicht alle so weit. Auch wenn wir es in dieser Saison schwer haben, werden wir die Flinte nicht ins Korn werfen. Für die Moral wäre es wichtig, wenn wir endlich einmal punkten könnten", erklärt Versbachtals Fußball-Abteilungsleiter Reinhard Becker.

Heute, 15.30 Uhr

Eintracht Lollar - VfB Wetter: Lollar, Aufgebot: Steinbrenner, Durst; Akinci, Amiri, Apostolou, Bender, Kaptan, Kilinc (?), Lynker, Maus, Oktay, Peldzius, Riegel, Siner (?), Yalman, Yedikat. - Wetter, Aufgebot: Cerny, Weide; Bamberger, Besel, Keifler, Koch, Lindner, Mienik, Mootz, Müller, Nieth, Przygodda, Vestweber, Vollmershausen, Zeymer.

Bemerkungen: Bei der Eintracht fehlen Medebach (verletzt), Bingöl und Birk (Urlaub), der VfB muss auf Fett (gesperrt) und Schilhabl (Urlaub) verzichten.

Sonntag, 15 Uhr

SG Reiskirchen/Niederwetz - SG Obbornhofen/Bellersheim: Reiskirchen/Niederwetz, Aufgebot: Zörb, Olbrich; Becker, Blum, Dern, Dönges (?), Glotzbach, Heide (?), Hellhund (?), Kirca, Lehnhardt, Piana, Pontoles, Schäfer,Schwalbach, Semmlinger, Söhngen. - Obbornhofen/Bellersheim, Aufgebot: Weber, Holler; Brenner, Hartig, Kubatzki, Dennis Lauber, Holger Lauber, Meckel, Müller, Schäfer, Schmolke (?), Wiemken, Winker.

Bemerkungen: Den Hausherren fehlen Schmidt und Watz (beide verletzt), die Gäste müssen auf Jakob (verletzt) verzichten.

FSG Südkreis - SG Birklar: Südkreis, Aufgebot: Rosenberg, Mitschka; Bach, Combé, Eidam, Fischer, Laus, Andre Lemmer, Christian Lemmer, Daniel Lemmer (?), Müller, Nagel, Kevin Schneider, Michael Schneider, Fabian Wenz, Lukas Wenz. - Birklar, Aufgebot: Christian Stumpf, Tim-Daniel Stumpf; Bez, Biskup, Bouffier, Brückmann, Dervishi, Döring, Elban, Eller, Enns, Gerlach, Kozy, Maro, Masso, Paul, Petrivalsky, Rack, Schaubert, Andreas Schneider, Semmler, Zessin.

Bemerkungen: Bei der FSG steht hinter dem Einsatz von Daniel Lemmer ein Fragezeichen, die SG ist komplett.

FC Turabdin/Babylon - SSV Dillenburg: Turabdin/Babylon, Aufgebot: Becker; Agirman, Cannon, Celik, Dursun, Kücükkaplan, Malki, Malleh, Mboe, Onar, Rigelhof, Runkel, Schmandt, Turgut, Uras, Yarar. - Dillenburg, Aufgebot: Schneider, Greb; Aquaro, Ciaramiraro, Groß, Mathes, Nguyen, Noriega, Omerhodzic, Palitzsch, Pham, Polzer, Seibert, Alexander Sohn, Tobias Sohn, Trutz (?), Weil.

Bemerkungen: Der FC muss auf Bulut (Urlaub), Gülec und Tas (beide verletzt) verzichten, dem SSV stehen Delzer (gesperrt) und Hampe (verletzt) nicht zur Verfügung.

SSC Burg - SG Versbachtal: Burg, Aufgebot: Funk, Dietrich; Benzerli, Demirdöven, Herrmann, Horschitz, Klös, Kurt, Mann, Metz, Peter, Pulverich, Reich, Hermann Riske, Roman Riske, Samanci. - Versbachtal, Aufgebot: Alexander Rühl, Willershausen; Badouin, Becker, Bender, Grunert, Helfrich, Hroch, Kloske, Kreutz, Chris-Uwe Neumann, Tony Neumann, Christian Plitt, Henning Plitt, Pölkemann, Sascha Rühl, Weller.

Bemerkungen: Beide Teams sind komplett.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare