Ins Finale will Trainer Daniyel Bulut mit seinem VfB 1900 Gießen. (Foto: fro)
+
Ins Finale will Trainer Daniyel Bulut mit seinem VfB 1900 Gießen. (Foto: fro)

SWG-Kreispokal-Halbfinale: Vorteil VfB 1900 Gießen?

(ms) Der erste Finalist im SWG-Kreispokal steht fest. SC Teutonia Watzenborn-Steinberg setzte sich im ersten Vorschlussrundenspiel beim Kreisoberligisten SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen durch. Heute klärt sich, gegen wen der Spitzenreiter des hessischen Oberhauses am 16. Mai beim Endspieltag im Waldstadion im Finale antritt.

Um den letzten freien Platz bewerben sich heute Abend (19 Uhr) zwei Verbandsligisten – der VfB 1900 Gießen erwartet dabei die SG Kinzenbach. Klar favorisiert sind die Gastgeber, die zuletzt in der Verbandsliga Mitte einen souveränen 4:0-Erfolg beim FV Breidenbach feierten. Mit dem Sieg mischt die Elf von Trainer Daniyel Bulut weiter im Titelrennen mit – zudem misst sich der VfB 1900 noch mit Spitzenreiter 1. FC Viktoria Kelsterbach und dem Tabellenzweiten FC Ederbergland.

Dagegen kam die SG Kinzenbach am Sonntag mit 1:5 beim FC Dorndorf unter die Räder. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die Mittelhessen bei den David Röhrig und Co. nicht den Hauch einer Chance. Im Klassement rutschte der Aufsteiger auf den zwölften Platz ab, man befindet sich mitten im Abstiegskampf.

In den beiden Punktspielvergleichen in der Verbandsliga Mitte setzte sich jeweils der VfB 1900 Gießen durch. In der Vorrunde verlor die Mannschaft von Trainer André Weinecker Ende September 2015 auf eigenem Geläuf knapp mit 0:1 gegen die Gießener, ehe es im Rückrundenspiel am 3. April ein deutliches 5:1 für die Bulut-Elf gab.

Ob es im dritten Aufeinandertreffen erneut zu einem Sieg für den VfB 1900 Gießen reicht, das wird sich heute Abend weisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare