SV Annerod als Vorreiter

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Der Gießener Fußball A-Ligist SV Annerod startet am Sonntag (15 Uhr) mit einem Doppel-Heimspieltag gegen Blau-Weiß Gießen (13 Uhr, zweite Mannschaft) und die FSG Wettenberg II (15 Uhr) in die neue Saison 2021/22.

Zum Rundenauftakt hat sich der Fernwälder Verein eine besondere Aktion einfallen lassen und wird in Kooperation mit den Johannitern, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Impfzentrum Heuchelheim ein mobiles Corona-Impfteam am Rande der Begegnungen auf dem Sportplatz Auf der Platte begrüßen.

Das mobile Impfteam bietet Corona-Impfungen mit dem Vakzin von BionTech an. Zwischen 13 und 18 Uhr können sowohl Erstimpfungen als auch Zweitimpfungen durchgeführt werden. Bei Zweitimpfungen muss der erste Pieks mindestens vier Wochen zurückliegen. Der SV veranstaltet zudem eine Verlosung mit Überraschungspreisen für alle Geimpften. Also auch, wenn der zweite Pieks schon etwas zurückliegt nimmt man mit Nachweis des Impfschutzes an der Auslosung teil.

»Hauptbeweggrund ist, dass wir glauben, dass wir damit einen wichtigen, gesellschaftlichen Beitrag leisten können, den viel zitierten ›Berg zum Propheten zu bringen‹. Auch der Sport hat sehr unter Corona gelitten - und wir wären froh, wenn wir den einen oder anderen bewegen könnten, sich ebenfalls impfen zu lassen und so auf doch recht einfache Weise dazu beizutragen die Probleme, die uns die letzten 16 Monate so einschränken, in den Griff zu bekommen«, sagt Florian Spies, stellvertretender Abteilungsleiter Fußball im SV Annerod, und ergänzt: »Wir haben uns kein Ziel gesetzt, sind aber froh über jeden Impfling, der kommt.«

Der Kontakt zu den Johannitern und dem Impfzentrum kam durch Björn Kohlhaussen, der auch in der neu gegründeten JSG Hohe Warte für den SVA tätig ist, zustande: »So war es nahe liegend, dass wir das machen - und ich freue mich, dass wir mit dieser Aktion so etwas wie der Vorreiter sind und zeigen, dass es mit fast keinem Aufwand für den Verein und mit hoffentlich großem Nutzen für die Gesellschaft verbunden ist«, so Spies.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare