Stumpertenrod im Pech

  • vonGerhard Massier
    schließen

(gma). Halbzeit in den Wettkämpfen mit der Luftpistole. In der Bezirksliga führt der KKSV Zell die Tabelle an und setzte sich bei Schlusslicht SV Salz mit 5:0 (1436:1356) durch. Im Wettkampf der Verfolger konnte sich der SSV Lauterbach gegen den SV Stumpertenrod mit einem 3:2 (1389:1375) durchsetzen und verschaffte sich nun als Tabellenzweiter einen kleinen Vorsprung von zwei Punkten auf den Gegner. Ebenfalls mit 3:2 konnte der SV Heidelbach (1389) seinen Wettkampf im Schwalmtal beim SV Storndorf (1368) gewinnen und damit sein Punktekonto ausgleichen. Zwei bekannte Namen führen die Bestenliste an. Es sind dies Alexander Gemmer vom KKSV Zell, der mit tollen 370 Ringen Saisonbestleistung schoss, und Marc Semmler vom SV Stumpertenrod, der mit 369 Ringen fast an seine Saisonbestleistung herankam.

In der 2. Grundliga fing sich der SV Lanzenhain nach der überraschenden Niederlage im letzten Wettkampf wieder und schafft mit der Saisonbestleistung von 1388 Ringen einen nie gefährdeten 5:0-Erfolg über den SV Ober-Breidenbach II (1248). Punktgleich mit ebenfalls 8:2 Punkten folgt der KKSV Hartershausen (1321), der gegen den SV Storndorf II (1288) mit 4:1 Saisonsieg Nummer vier feierte. Deutlich enger und am Ende nur über die vier mehr erzielten Ringe im Gesamtergebnis und den damit verbundenen Mannschaftspunkt fiel der 3:2-Sieg der SGem Ohmes (1319) gegen den SV Grebenau (1315) aus.

Drei klare Erfolge gab es in den Paarungen der Grundklasse A. Tabellenführer Wallenrod hatte wettkampffrei, und die beiden Verfolger SV Heidelbach II und SSV Lauterbach II konnten ihre Wettkämpfe gegen den SV Stumpertenrod II mit 4:1 (1294:1256) und die SGi Homberg mit 5:0 (1292:1148) gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare