Rollstuhlbasketball

Startschuss zu Viertelfinals

  • vonred Redaktion
    schließen

(tf). Die Endphase der Saison in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga steht bevor: die Playoffs um die deutsche Meisterschaft. Während der Erst- und Zweitplatzierte nach der Hauptrunde, die Thuringia Bulls und der RSV Lahn Dill, bereits für das Halbfinale qualifiziert sind, werden in den Viertelfinalpartien ihre Gegner erst noch ermittelt.

Im Best-of-Three-Modus treffen dabei der Drittplatzierte und der Sechstplatzierte der Hauptrunde sowie der Viert- und Fünftplatzierte in jeweils einem Hinspiel und mindestens einem Rückspiel aufeinander. In diesem Jahr kommt es dabei zum Duell zwischen Hannover United (3.) und den BG Baskets Hamburg. Los geht’s am Wochenende. In der zweiten Viertelfinal-Paarung stehen sich die Viertplatzierten Baskets Rahden sowie die Rhine River Rhinos Wiesbaden gegenüber. Die Zuschauer dürfen sich auf spannende Partien freuen.

Neben dem Kampf um die Meisterschaft geht es in den Playdowns parallel auch um die Entscheidung auf den Abstiegsrängen. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn spielen im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel um den Ligaerhalt. Die beiden Letztplatzierten müssen am Ende den Gang in die zweite Liga antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare