Startschuss zur neuen Fußball-Saison fällt am 30. Juli

(ms) Am Freitag beginnt offiziell die neue Fußball-Saison 2016/2017, ein Großteil der Vereine hat die Vorbereitung bereits aufgenommen bzw. wird diese in den nächsten Tagen starten. Fest steht bereits, dass von der Verbandsliga Mitte bis zur Kreisliga A der erste Spieltag am 30./31. Juli über die Bühne gehen wird.

Im Hintergrund hat der Kreisfußballausschuss Gießen indes schon seit geraumer Zeit die neue Spielzeit geplant, in der es in Sachen Klassen zu Neuerungen kommt – nämlich in den B-Ligen.

Gab es in der vergangenen Runde zwei Gießener B-Ligen, so werden es nun drei sein. "Die Umfrage bei den 39 infrage kommenden B-Ligisten wurde von 35 Vereinen beantwortet. 25 votierten für die Regelung mit drei B-Ligen und zehn für die zwei B-Ligen", fasst Kreisfußballwart Henry Mohr (Kleinlinden) zusammen. Das hilft in Sachen Spielbetrieb, denn in den drei untersten Klassen im Fußballkreis Gießen sind jeweils 13 Mannschaften am Start. Somit ist man in der Spielgestaltung flexibel, das dürfte den Vertretern dieser Klassen sehr entgegenkommen. Einher damit geht auch, dass der erste offizielle Spieltag für den 13./14. August vorgesehen ist.

SC Teutonia beginnt später

Bereits zwei Wochen früher, also am letzten Juli-Wochenende, beginnen die Vertreter der Verbandsliga Mitte, der Gruppenliga, der Kreisoberliga Süd und der Kreisliga A Gießen. In der Kreisoberliga und der A-Klasse sind jeweils 17 Vereine vertreten, auch die Auf- und Abstiegsfrage ist klar geregelt. Der Meister der Kreisoberliga Süd steigt auf, maximal drei Vereine steigen ab. Wird durch Auf- und Abstieg vor Beginn der Relegation aber die Richtzahl unterschritten, steigen entsprechend weniger Vereine, jedoch mindestens ein Klub ab. Maßgebend ist die Richtzahl – und liegt in der Kreisoberliga Süd bei 17.

Wie auch bei der Kreisliga A Gießen. Nur hinsichtlich der Zahl der Absteiger sieht es anders aus, im schlechtesten Szenario müssen gleich vier Teams den Gang in die B-Liga antreten. Auch hier liegt die Richtzahl bei 17. In der Kreisliga A Alsfeld/Gießen steigen maximal zwei Vereine ab, in der Kreisliga B Alsfeld/Gießen steigen die beiden Erstplatzierten auf.

Das sportliche Aushängeschild des Fußballkreises Gießen, Regionalliga-Aufsteiger SC Teutonia Watzenborn-Steinberg, startet dagegen erst am ersten August-Wochenende in die neue Liga. Die Truppe von Trainer Daniel Steuernagel wird die Heimspiele im Wetzlarer Stadion bzw. im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg austragen. Als gesichert gilt zudem, dass die Pohlheimer ihr erstes Spiel in Wetzlar austragen, Gegner wird dann aller Voraussicht nach der TSV Steinbach sein.

Terminiert im Fußballkreis Gießen sind auch die Termine im SWG-Kreispokal. Der beginnt mit dem ersten Spieltag am letzten Wochenende vor Saisonbeginn. Die Kreispokal-Termine sind: 24. bis 27. Juli. – 14. September. – 12. Oktober. – 11. April 2017. – 9. Mai. – 5. Juni Finaltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare