Mirco_Mehrmann_LP_Eifa_2_4c
+
Mirco Mehrmann (SV Eifa) glänzt mit 373 Ringen. GMA

Starker Mirco Mehrmann

  • VonGerhard Massier
    schließen

(gma). Mit null Minuspunkten gehen die Tabellenführer aller Ligen und Klassen in den letzten Luftpistole-Wettkampf vor der Weihnachtspause. Der SV Eifa konnte in der Bezirksliga seinen Vorsprung auf den Verfolger auf vier Punkte ausbauen und profitierte dabei von der überraschenden Niederlage des SV Storndorf gegen den SV Heidelbach. 373 Ringe mit der Luftpistole sind ein starkes Ergebnis, und mit Mirco Mehrmann (SV Eifa) und Mario Weber (SV Salz) gelang dies gleich zwei Schützen.

Wenn der Tabellenerste und der Tabellenletzte aufeinandertreffen, sind die Vorzeichen in der Regel klar. Der SV Herbstein stand beim SV Eifa auf verlorenem Posten und unterlag mit 0:5 (1380:1445). Eine große Überraschung erlebte der SV Storndorf auf eigenem Stand gegen sehr starke Gäste vom SV Heidelbach. Beide schossen mit 1431 bzw. 1432 Ringen Saisonbestleistung. Am Ende entführten die Gäste nach dem 4:1 aber verdient beide Punkte aus dem Schwalmtal.

Nach dem klaren 5:0 (1418:1288) des SSV Lauterbach beim SV Lanzenhain schob sich die Mannschaft aus der Kreisstadt am SV Storndorf vorbei auf Tabellenplatz zwei. Beide haben nun zwei Niederlagen auf dem Konto. Die besten Einzelschützen am vorletzten Wettkampftag im Jahr 2021 sind Mirco Mehrmann vom SV Eifa mit sehr guten 373 Ringen und Kocak Bicakci vom SSV Lauterbach (367).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare