Frauenklassen

Starker Auftritt von Maria Franz

  • VonDietmar Kelkel
    schließen

(kel). Tischtennis-Frauen-Oberligist TTC Wißmar verlor ersatzgeschwächt mit 3:7 in Haunedorf, Hessenligist TSF Heuchelheim erkämpfte sich hingegen in Niestetal ein Remis.

Oberliga / KSG Haunedorf - TTC Wißmar 7:3: Noch immer hat Wißmar mit verletzungs- und studienbedingten Ausfällen zu kämpfen. Ersatzgeschwächt überzeugte der TTC mit einer starken kämpferischen Leistung, konnte den Rhönerinnen aber kein Paroli bieten. »Nach den beiden verlorenen Doppeln war es klar, dass es schwierig werden würde. Beim Stande von 1:4 sind wir noch mal auf 3:4 herangekommen durch starke Leistungen von Céline Kreiling (2) und Emily Stanko«, berichtete Vorsitzender Steffen Kreiling. Stanko hatte im Entscheidungssatz einen 7:10-Rückstand noch gedreht. Danach habe sie gleich wieder an den Tisch gemusst, da zwei Spiele am anderen Tisch schon zu Ende waren. »Dies war vom Kopf her etwas schwierig.« Katharina Krätschmer hielt bei ihrem ersten Einsatz in der Oberliga spielerisch mit. Sie müsse aber Erfahrung sammeln, dann werde sie auch die Spiele gewinnen können, meinte Kreiling. Paulina Hauf habe es vorne schwer gehabt.

Hessenliga / SC Niestetal III - TSF Heuchelheim 5:5: »Das war im Endeffekt ein verdientes Unentschieden«, berichtete TSF-Spielführerin Christine Lenke, die ihr erstes Einzel in fünf Sätzen verlor. »Maria Franz hat wieder mal zwei Siege eingefahren, was wichtig war auf dem Weg zum Unentschieden.« Die weiteren Punkte holten Stephanie Seibert, Lenke und das Doppel Franz/Luisa Heuser. Von den vier Fünfsatzspielen gaben die TSF drei ab, sodass sogar ein Sieg möglich gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare