Starker Auftritt

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk). Durch einen 3:1 (25:19, 18:25, 27:25, 27:25)-Erfolg beim Tabellenletzten TV Salmünster haben die Landesliga-Volleyballer des Gießener SV einen erfolgreichen Start in den zweiten Teil der Saison hingelegt.

Die Mannschaft um Spielertrainer Dennis Krieger, die ohne drei Stammkräfte angetreten war, legte einen soliden Start hin. In einem fehlerbehafteten ersten Satz geriet der Gießener Satzgewinn dennoch nie in Gefahr. Im zweiten Durchgang lag der GSV schnell mit 1:6 im Hintertreffen und vermochte den Rückstand nicht mehr aufzuholen. Im dritten Satz dann umgekehrte Vorzeichen: Gießen legte mit 11:2 vor. "Dann haben sich leider viele Eigenfehler, vor allem im Aufschlag und Angriff, bei uns eingeschlichen", erklärte GSV-Akteur Simon Scheffler. Schließlich machte Kevin Kalus die entscheidenden Punkte für die "Schwimmer". Im letzten Satz machten die Uni-Städter einen Rückstand wett, glichen zum 20:20 aus, behielten erneut die Nerven und schlossen zum 3:1 ab. "Eine gute Annahmeleistung der gesamten Mannschaft. An der Eigenfehlerquote müssen wir allerdings noch arbeiten", so Scheffler.

Gießener SV: Albrecht, Gänsslen, Gocht, Kalus, Klöpfel, Kramer, Krieger, Reus, Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare