Der Wiesecker Luis Muth (r.) ist dem Frankfurter Cenk Dramali enteilt. FOTO: FRIEDRICH
+
Der Wiesecker Luis Muth (r.) ist dem Frankfurter Cenk Dramali enteilt. FOTO: FRIEDRICH

Jugendfußball

Starke TSG Wieseck: Jan Ole Schimpf trifft

  • vonMartin Ziehl
    schließen

Ein ganz starker Auftritt der TSG Wieseck! Im ersten Heimspiel der Fußball-C-Junioren Regionalliga Süd verpasste es die U15 der TSG nur knapp, gegen Eintracht Frankfurt zu gewinnen.

(maz). Nach dem 1:0 durch den Cleeberger Jan Ole Schimpf verwandelte der Frankfurter Anas Alaoui einen Handelfmeter zum letztlich aus Sicht der Wiesecker unglücklichen 1:1-Endstand. Dennoch war TSG-Trainer Kai Klingelhöfer sehr zufrieden mit der Einstellung und Spielweise seiner Elf. "Nur bei der Chancenverwertung müssen wir noch nachlegen", fasste er die Partie zusammen.

Während die Eintracht nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen den Karlsruher SC auch in dieser Begegnung überhaupt nicht ins Spiel fand, lieferten die Wiesecker eine sehr gute Partie ab. Schon nach zwei Minuten musste der Eintracht-Torhüter gegen Philipp Cloos einen Rückstand verhindern. Auch im weiteren Verlauf bestimmte die TSG mit Kamil Orzechowski, Luis Muth und Schimpf das Spielgeschehen. Nach einem Flankenlauf von Schimpf verpasste Muth den Führungstreffer nur knapp. Bei einer weiteren Ballstafette über Orzechowski und Donart Kamberaj blieb Muth gegen den starken Frankfurter Torwart ebenfalls nur zweiter Sieger.

Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Frankfurt nicht wesentlich stärker. Nach einem Freistoß von Cloos war es dann Schimpf, der zum überfälligen 1:0 für die Wiesecker einköpfte. Doch die Freude der TSG währte nicht lange. Bei einer Aktion im eigenen Strafraum sprang einem Wiesecker Innenverteidiger der Ball unglücklich an die Hand - den fälligen Elfmeter verwandelten die Frankfurter sicher.

"Wir hätten die drei Punkte verdient gehabt", gab Klingelhöfer zu Protokoll und wurde zudem von Gästetrainer Thomas Broich in seiner Meinung bestätigt. Am nächsten Samstag (15 Uhr) reist die TSG zum Nachwuchs des FSV Frankfurt und trifft dabei zum dritten Mal in Folge in einem Hessen-Derby auf einen Frankfurter Club.

TSG Wieseck: Wohlfeil; Topali, Mehmetukaj, Kropp, Muth (ab 70.+2 Metz), Cloos, Tran, Kamberaj (ab 68. Jacobi), Linker, Schimpf, Orzechowski (ab 62. Eutin).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Dyck (Büblingshausen). - Zuschauer: 200 - Torfolge: 1:0 (57.) Schimpf, 1:1 (66.) Alaoui (Handelfmeter).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare