Starke Leistung der Lahnauer in Aalen

(mmx) Der TV Waldgirmes bleibt in der 3. Volleyball-Liga der Männer auf Kurs. Am Wochenende gewannen die Lahnauer beim DJK Aalen mit 3:1 (25:20, 25:22, 22:25, 25:22) und festigten damit den dritten Tabellenrang.

Gegen einen unbequemen Gegner wollte Waldgirmes gleich von Beginn an Druck machen. Das klappte im ersten Satz hervorragend. Dazu servierte ein glänzend aufgelegter Sascha Petrick sehr druckvolle Aufschläge, so dass am Ende die Lahnauer verdient in Führung gehen konnten. Nach einem verpatzen Satz kam Aalen nun besser in die Partie und führte zwischenzeitlich mit 19:16. Dann reagierte TV-Trainer Daniel Bock mit einem Doppelwechsel: Marek Bender auf der Zuspielerposition und Farzad Rasouli als Diagonalangreifer brachten frischen Wind. Die Angriffe wurden besser, die Gäste schafften die Wende, es hieß 2:0.

Die kampferprobten Aalener – bereits fünf Spiele wurden erst im Tiebreak entschieden – machten es Waldgirmes dann allerdings im dritten Satz nach und verkürzten auf 1:2. Der TV konnte aber im vierten Satz wieder zeigen, zu was man fähig ist. Christoph Krüger und Tobias Rücker brachten mit tollen Annahmen die nötige Ruhe in das Aufbauspiel, Sascha Petrick war im Mittelangriff nicht zu bremsen, so dass der TVW einen verdienten 3:1-Auswärtssieg landen konnte.

"Ich bin voll zufrieden mit der Leistung, immerhin haben wir eine der erfolgreichsten Mannschaften der letzten Wochen schlagen können. Schlüssel zum Sieg war, dass wir den gegnerischen Diagonalangriff durch Block und Abwehr im Griff hatten", freute sich Bock.

TV Waldgirmes: Schlierbach, Froböse, Petrick, Rücker, Schlecht, Schumann, Rasouli, Bender, Hübner, Kuhl, Krüger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare