+
Der Wiesecker Alessandro Rinker ist dem Hoffenheimer Lars Strobl (r.) enteilt.

Starke Leistung gegen Top-Team

  • schließen

(maz). Zum Saisonauftakt der Fußball-C-Junioren-Regionalliga Süd unterlag die U15 der TSG Wieseck der TSG 1899 Hoffenheim am Samstag mit 0:3 (0:1). Trotz der Niederlage war TSG-Trainer Kai Klingelhöfer nach der Partie zufrieden, denn der Favorit aus dem Kraichgau musste sich richtig anstrengen, die Partie zu gewinnen.

Auf der Gegenseite kämpfte die Heimelf um jeden Meter und machte die Räume geschickt eng. Dennoch traf Marcello Tacca nach 19 Minuten zum Pausen-1:0 der Gäste. Doch die Mittelhessen steckten keineswegs auf und kamen selbst zu guten Torchancen, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. Nach einer guten Stunde traf Daphina Redzepi zum 2:0 der Gäste, das Livio Falco in der Schlussminute auf 3:0 ausbaute.

"Ich bin trotz der Niederlage mit dem Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden", sagte Trainer Klingelhöfer nach dem Spiel. Der Favorit aus Hoffenheim konnte sich erst in der Schlussphase entscheidend durchsetzen, was Klingelhöfer für die nächsten Aufgaben sehr optimistisch stimmt. Am kommenden Wochenende reisen die Mittelhessen zum Karlsruher SC und könnten erstmals Zählbares mit nach Hause nehmen.

TSG Wieseck: Honemann; Erol, Deutsch, Mann (ab 64. Reimöller) - Milijenko, Aksakal, Koch (ab 64. Haddou), Kirchhoff, Rinker (ab 61. Wiegand), Matic - Laikom (ab 48. Palushaj).

TSG Hoffenheim: Pummarrin; Drexler, Strobl (ab 58. Schmidt), Binder, Katich - Wagensommer, Dagdeviren, Falco, Tacca (ab 48. Redzepi) - Sefer, Arnst (ab 48. Klein).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kehne (Altenstadt). - Zuschauer: 90. - Torfolge: 0:1 (19.) Tacca, 0:2 (59.) Redzepi, 0:3 (70.) Livio Falco.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare