Leichtathletik

Starke Laufzeiten von Weiß, Werner und Uhl

  • schließen

Beim 23. Winter-Crosslauf in Nidda/Wallernhausen lief Stephanie Weiß die zehn Kilometer als Frauenschnellste in starken 40:35,6 Minuten. Das bedeutete für die W35-Läuferin vom TSV Krofdorf-Gleiberg den sechsten Gesamtrang bei 55 Teilnehmern. Ihr Begleiter Oliver Ott (ebenfalls TSV/40:36,3) siegte als Gesamtsiebter in der M40. Wendelin Häusler (59:24,8) vom TV Großen-Buseck aus der M70 und Wolfgang Kämper (M65/59:51,0) vom SV Atzenhain belegten in ihren Altersklassen jeweils den zweiten Rang.

Beim 23. Winter-Crosslauf in Nidda/Wallernhausen lief Stephanie Weiß die zehn Kilometer als Frauenschnellste in starken 40:35,6 Minuten. Das bedeutete für die W35-Läuferin vom TSV Krofdorf-Gleiberg den sechsten Gesamtrang bei 55 Teilnehmern. Ihr Begleiter Oliver Ott (ebenfalls TSV/40:36,3) siegte als Gesamtsiebter in der M40. Wendelin Häusler (59:24,8) vom TV Großen-Buseck aus der M70 und Wolfgang Kämper (M65/59:51,0) vom SV Atzenhain belegten in ihren Altersklassen jeweils den zweiten Rang.

Auf der 4,2-km-Kurzstrecke wurden Samuel Möller (17:00,6) aus der U14 und Thomas Möller (M40/17:07,5), beide von der LG Ettingshausen/Laubach, Dritter und Vierter. Denise Baumann (19:54,2) aus der U16 (ebenfalls LG Ettingshausen/Laubach) landete auf dem achten Gesamtrang.

Beim kürzlich durchgeführten Wald-Crosslauf des TuS Altweilnaue setzten Jürgen Werner (16:56,2) und Tim Uhl (beide TSV Krofdorf-Gleiberg/17:03,0) als Schnellste über 4350 m die Maßstäbe. M75-Läufer Kurt Felde von der LGV Marathon Gießen ordnete sich auf der teilweise mit Eis und Schnee bedeckten Strecke mit beachtlichen 24:27,5 im Mittelfeld ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare