+
Der Silvesterlauf fand mit 808 Teilnehmern in diesem Jahr besonders großen Anklang. (jth)

Starke Beteiligung beim Silvesterlauf

(jth) 808 Teilnehmer sorgten dafür, dass LAZ-Chef Eckhard Paul später sagte: "Es war für uns einer der größten Läufe in den letzten Jahren." Der Silvesterlauf "Rund um den Schiffenberg" erfreute sich großer Beliebtheit.

"Mit diesem Ansturm", räumte LAZ-Chef Eckhard Paul ein, "haben wir nicht gerechnet". 808 Teilnehmer nahmen am traditionellen 42. Gießener Silvesterlauf "Rund um den Schiffenberg" teil. Für Probleme bei der Zeitmessung und dem Drucken von Urkunden entschuldigte sich Paul bei den Läufern und kündigte an: "Im nächsten Jahr werden wir auf eine elektronische Zeitmessung umsteigen."

Auf der Halbmarathondistanz kam Lokalmatador Moritz Weiß (LAZ/TSG Lollar) mit guten 1:17,30 Minuten am besten mit der Strecke zurecht. Im Feld der Damen siegte Anne-Katrin Müller (Team-Naunheim.de) in 1:26,26 Minuten. Der 10-km-Sieg bei den Männern ging in 34:44 min an "Altmeister" Claudius Pyrlik vom TSV Krofdorf-Gleiberg. Der oberste Podestplatz im 10-km-Damenklassement ging an Julia Galuschka (LG Telis Finanz Regensburg). Sie siegte mit ausgezeichneten 37:56 min.

Maximilian Schmidt (TSV Krofdorf-Gleiberg / 16:35 min) und Lena Ritzel (VfL 1860 Marburg / 18:22 min) gewannen den 5-km- Jedermannslauf mit ausgezeichneten Zeiten. Im Kinderlauf über 1200 m setzte sich Samuel Möller (Tri-Team Gießen) mit 4:43 min durch. Die genauen Ergebnislisten finden Sie unter www.laz-giessen.de Ein ausführlicher Bericht folgt in der Montagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare