imago0031556096h_110221_4c_1
+
Auf den meisten Rasen- und Kunstrasenplätzen geht in Deutschland derzeit wenig bis gar nichts. Das trifft auch den FC Gießen, dessen Heimspiel am Samstag gegen die SV Elversberg witterungsbedingt ausfällt. SYMBOLFOTO: IMAGO

FC Gießen

Städtische Plätze gesperrt: Spiel des FC Gießen gegen Elversberg abgesagt

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

Eine Überraschung ist es angesichts der eisigen Temperaturen nicht. Das Heimspiel des FC Gießen am Samstag in der Fußball-Regionalliga Südwest gegen die SV Elversberg fällt aus.

Die Bilanz des FC Gießen in den Punktspielen 2021 der Fußball-Regionalliga Südwest war bislang außerordentlich gut. In acht Spielen kassierte die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen nur eine Niederlage, ansonsten konnte man durchweg punkten. Nun wird aber der mögliche Ausbau der Serie zwangsunterbrochen, denn die für den Samstag angesetzte Partie gegen die SV Elversberg kann aufgrund der widrigen Bedingungen nicht ausgetragen werden. »Die Stadt Gießen hat alle Plätze gesperrt«, sagte FC-Notvorstand Turgay Schmidt. Zu denen gehören dementsprechend auch die FC-Spielstätten mit dem Waldstadion und dem Kunstrasenplatz an der Miller Hall. »Das wäre unzumutbar für die Fußballer gewesen«, verweist Gießens Sportamtsleiter Tobias Erben auch auf die große Verletzungsgefahr angesichts der Wetterbedingungen.

Überraschend kommt die Absage nicht, der Wintereinbruch am vergangenen Wochenende, verbunden mit der Kältewelle, ließ allen Beteiligten ohnehin keine andere Wahl, als die Partie zu canceln. Zumal bereits unter der Woche alle angesetzten Begegnungen in der Regionalliga Südwest aufgrund der Wetterverhältnisse abgesetzt werden mussten. Ohnehin dürfte es an diesem Wochenende zu weiteren Absagen kommen, denn die Kälte bleibt.

Das wiederum sorgt dafür, dass der Terminplan in der Regionalliga Südwest noch enger getaktet werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare