Um den Stadtpokal in Grünberg und Lich

(ms) Der Ball rollt wieder - in der Halle. An diesem Wochenende werden dabei in Lich und Grünberg die jeweiligen Stadtpokalsieger gesucht. In Lich ist der TV Langsdorf Gastgeber, der am Sonntag (ab 13 Uhr) insgesamt fünf Mannschaften begrüßt. Favorisiert ist hierbei Gruppenligist und Titelverteidiger SG Birklar. Zuvor (ab 9 Uhr) wird außerdem der Licher Stadtpokalsieger bei den Altherren ermittelt.

(ms) Der Ball rollt wieder - in der Halle. An diesem Wochenende werden dabei in Lich und Grünberg die jeweiligen Stadtpokalsieger gesucht. In Lich ist der TV Langsdorf Gastgeber, der am Sonntag (ab 13 Uhr) insgesamt fünf Mannschaften begrüßt. Favorisiert ist hierbei Gruppenligist und Titelverteidiger SG Birklar. Zuvor (ab 9 Uhr) wird außerdem der Licher Stadtpokalsieger bei den Altherren ermittelt.

In Grünberg zeichnet die FSG Beltershain/Göbelnrod/Harbach für die Ausrichtung des Stadtpokals verantwortlich. Der Auftakt erfolgt dabei bereits am Freitag um 18 Uhr, ehe am Samstag (ab 13.30 Uhr) der Abschluss ansteht. Neben den Gastgebern bewerben sich hier noch die FSG Grünberg/ Lehnheim/Stangenrod, die FSG Lumda/Geilshausen, die FSG Bernsfeld/ Weitershain, die FSG Queckborn/Lauter und der FC Weickartshain um den Siegerpokal.

Gleichfalls heute Abend beginnt das Hallenfußballturnier des TSV Krofdorf-Gleiberg in der Eduard-David-Halle. An den Start gehen hier der TSV Krofdorf-Gleiberg, der FC Großen-Buseck, der ASV Gießen, SW Gießen (Gruppe 1), der SC Waldgirmes, die SG Frankenbach/Vetzberg, der TSV Rödgen, die TSG Wieseck (Gruppe 2), der 1. SC Sachsenhausen, der TSV Großen-Linden, die TSF Heuchelheim und die FSG Biebertal (Gruppe 3). Die Endrunde findet dann am Samstag (ab 15 Uhr) statt.

Bereits zum 24. Mal steigt in der Sporthalle Dutenhofen der Mittelhessen-Cup des SC Münchholzhausen/ Dutenhofen. Angeführt wird das Feld von den Hessenligisten SC Waldgirmes und FSV Fernwald. Aus der Verbandsliga Mitte gehen der FSV Braunfels, der VfB 1900 Gießen und Eintracht Wetzlar an den Start. Los geht es hier auch am Freitag, am Samstag stehen weitere Vorrundenspiele an, ehe am Sonntag die Endrunde ausgespielt wird. Erstmals wird dieser traditionsreiche Wettbewerb übrigens mit Bande ausgetragen.

Anfang Januar laden traditionell auch der TSV Klein-Linden und die JSG Saasen/Harbach/Ettingshausen/ Göbelnrod zu ihren Jugendturniertagen. Gleich in mehreren Altersklassen rollt das Leder, beim TSV unter anderem auch bei den Mädchen, in der U12- und der U14-Konkurrenz wird um den Siegerlorbeer gespielt. In Kleinlinden tummelt sich der Nachwuchs von Freitag bis Sonntag in der Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule Kleinlinden, bei der JSG Saasen/Harbach/Ettingshausen/Göbelnrod gleichfalls von Freitag bis Sonntag in der Sporthalle Reiskirchen.

Schließlich ist auch der TSV Lang-Göns am Wochenende Gastgeber von Jugendturnieren. Am Samstag und Sonntag werden in der Karl-Zeiss-Halle in Langgöns in vier Altersklassen die Nachwuchsakteure um Turnierehren streiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare