Schießen

Spürbare Steigerungen

  • vonGerhard Massier
    schließen

(gma). Der zweite Wettkampftag der Luftgewehrschützen brachte bereits eine spürbare Leistungssteigerung bei den Ergebnissen.

Mit dem SV Kirtorf und dem TSV Fraurombach trafen in der 1. Grundliga zwei Sieger des ersten Wettkampftages aufeinander. Nach 160 abgegebenen Schüssen auf beiden Seiten und einem Herzschlagfinale mit nur einem Ring Vorsprung und dem Mannschaftspunkt freuten sie die Schützen des TSV (1494) über den 3:2-Sieg gegen die Gäste (1393).

Nach dem erfolgreichen Rundenauftakt in der 2. Grundliga musste der SV Feldkrücken (1460) überraschend Federn mit dem 0:5 beim SV Udenhausen (1485) lassen.

Zwei Gewinner des ersten Wettkampftages und Mitfavoriten auf die Meisterschaft trafen mit dem SV Wernges III und dem SV Ruppertenrod in der Grundklasse A2 aufeinander. Beide schossen auf hohem Niveau, der SV Ruppertenrod konnte sich dennoch deutlich mit 1468:1443 durchsetzen. Ohne seinen Topschützen Lukas Justus musste der SV Erbenhausen (1377) gegen den KKSV Hartershausen III (1408) Federn lassen. Somit ist nur noch Spitzenreiter SV Ruppertenrod ohne Verlustpunkt.

Mit dem SV Feldkrücken III und dem SV Angersbach sind in der Grundklasse A3 noch zwei Teams ungeschlagen. Primus Feldkrücken hatte beim 1406:1339 gegen den SV Heidelbach II keine Probleme.

Neun Mannschaften in der Grundklasse A4 bedeuten vier Paarungen und ein schießfreies Team. Zu den Siegern des ersten Wettkampftages zählte der SV Stumpertenrod mit einem 1371:1234 über den SV Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare