Kreisoberliga Süd

Spannung in enger Liga garantiert

  • VonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Der neunte Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Süd läutet die Halbzeit der Vorrunde ein. Dabei steht neben Spitzenreiter SG Birklar die FSG Lumda/Geilshausen an der Tabellenspitze. Das könnte sich am Sonntag (alle Spiele - Anstoß 15 Uhr) in Geilshausen ändern: Dann erwartet die FSG die spielstarke SG Treis/Allendorf-Lumda, die ihren Platz unter den ersten Sechs verteidigen will.

Auch Tabellenführer Birklar empfängt mit der FSG Homberg/Ober-Ofleiden ein Team, das nach dem Sieg im Nachholspiel am Mittwochabend wieder Hoffnung auf das obere Drittel der Tabelle schöpft.

Die SG Obbornhofen/Bellersheim will gegen die SG Trohe/Alten-Buseck Tabellenrang drei festigen. Gleiches gilt für die punkt- und torgleiche TSG Wieseck, die mit der FSG Grünberg/Stangenrod/Lehnheim einen spielstarken Gast erwartet.

Auch in den restlichen drei Spielen haben die Heimmannschaften harte Nüsse zu knacken. Der TSV Klein-Linden erwartet den SV Hattendorf, die SF Burkhardsfelden begrüßen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod und bei der TSG Leihgestern gastiert der Kurdische FC Gießen. Am Donnerstag bereits kam der ASV Gießen durch den Rückzug des TSV Großen-Linden kampflos zum sechsten Saisonerfolg.

Bemerkenswert: Zwischen Platz drei und elf liegen sieben Punkte, sodass für die weiteren Spieltage bis Dezember Spannung garantiert ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare