Kerstin Pfeil (SV Nieder-Ofleiden) ist mit zwei Siegen am 6:6-Unentschieden ihres Teams gegen den TTC Vockenrod maßgeblich beteiligt. FOTO: AHZ
+
Kerstin Pfeil (SV Nieder-Ofleiden) ist mit zwei Siegen am 6:6-Unentschieden ihres Teams gegen den TTC Vockenrod maßgeblich beteiligt. FOTO: AHZ

Spannendes Derby

  • vonOtto Zinn
    schließen

(ahz). Mit einem gerechten 6:6 und damit mit einer Punkteteilung endete das Kreisderby der beiden heimischen Damen-Mannschaften vom SV Nieder-Ofleiden gegen den TTC Vockenrod in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Während das Team aus Nieder-Ofleiden mit 3:1 Punkten damit zunächst im ersten Tabellendrittel platziert ist, rangieren die Damen des TTC Vockenrod mit 2:4 Punkten weiterhin auf Rang fünf der Tabelle.

SV Nieder-Ofleiden - TTC Vockenrod 6:6 (23:20):Beide Teams mussten von der Spitze her mit Ersatzstellung an die Spielgeräte gehen, sodass die Karten neu gemischt waren. Und so entwickelte sich eine von Beginn durchaus spannende Partie mit Derby-Charakter. "Das Spiel war immer ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Jana Hollenbach lag uns heute überhaupt nicht und sie hat ihre Spiele alle gewonnen, wenn auch die Sätze oft sehr knapp waren", so Anke Böttner. Die Mannschaftsführerin der Gastgeberinnen bekam dann im Eröffnungsspiel gleich einmal die Stärke von Hollenbach zu spüren. Nach dem 11:13 und 9:11 kam Böttner zunächst mit 11:9 zurück, musste nach dem erneut knappen 12:14 ihrer jungen Gegnerin allerdings gratulieren. Auch in der parallelen Partie zwischen Michaela Stork und Anna Hicks war es sehr knapp, auch wenn das 11:6, 14:12 und 19:17 über drei Sätze ging. Nachdem alle Spielerinnen ihren ersten Einsatz absolviert hatten, stand es 2:2, dem ein 3:3 und 4:4 folgen sollte.

"Leider hatte Jule Vaupel heute einen schwarzen Tag erwischt und das Spiel gegen Michaela Planz verloren, sodass es im Endeffekt ein Unentschieden geworden ist", versucht Böttner aus Sicht ihres Teams das letztliche 6:6 ein wenig näher zu beleuchten. Wie wahr, denn ihre 13:15, 11:13 und 8:11-Niederlage gegen Michael Planz zum 4:4 dürfte das Schlüsselspiel an diesem Tag gewesen sein. Andererseits konnte die Zweifachsiegerin Kerstin Pfeil nach zweimaligem klaren Satzrückstand mit dem 13:11 und am Ende mit zweimal 12:10 sich über den glücklichen Erfolg über Katrin Scharch auch nicht beschweren.

Und trotzdem mit den beiden Dreisatzsiegen von Anke Böttner und Michaela Stork zum 6:5 hatten die Gastgeberinnen am Ende noch einmal alle Möglichkeiten. Andererseits verlor Anna Hicks bei den Gästen an diesem Tag gleich zwei Spiele, die bei ihr sicherlich auch nicht auf der Vorgabenliste standen. Auch wenn die Sätze insgesamt mit 23:20 aufseiten der SVN-Damen waren, so sollten doch beide Teams mit der Punkteteilung nach zweieinhalb Stunden Spielzeit am Ende zufrieden gewesen sein.

TSV Nieder-Ofleiden: Anke Böttner (2), Michaela Stork (2), Kerstin Pfeil (2), Jule Vaupel. - TTC Vockenrod: Anna Hicks (1), Jana Hollenbach (3), Katrin Scharch (1), Michaela Planz (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare