Handball

Späth zum HSV

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Die Zweitliga-Handballer des HSV Hamburg haben den nächsten Transfercoup gelandet. Zur neuen Saison wird der frühere Nationalspieler Manuel Späth zum aktuellen Spitzenreiter wechseln. Der 35-Jährige spielt derzeit für den Champions-League-Teilnehmer FC Porto/Portugal und erhält in Hamburg einen ligaunabhängigen Einjahresvertrag. Erst vor wenigen Wochen hatten die Hamburger die Verpflichtung von Nationalkeeper Johannes Bitter für die neue Saison bekannt gegeben.

Späth absolvierte für Frisch Auf Göppingen und den TVB Stuttgart 469 Bundesligaspiele und stand 40-mal in der deutschen Nationalmannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare