Später Ausgleich

  • Markus Konle
    vonMarkus Konle
    schließen

(kus/bf). Pech für die Offenbacher Kickers: In einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest musste der OFC gestern Abend nach zuvor zwei Siegen mit einem 1:1 (0:0) gegen den VfR Aalen zufrieden sein - der Ausgleich fiel erst kurz vor Schluss. Einen klaren 4:1 (1:0)-Heimsieg feierte unterdessen der TSV Steinbach Haiger über Bayern Alzenau.

Die Offenbacher gingen vor 8118 Zuschauern auf dem Bieberer Berg durch Lovric in der 81. Minute in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte der OFC schon fast 50 Minuten lang in Unterzahl gespielt, da Gohlke wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen hatte. Allerdings schafften es die Hessen nicht, den Vorsprung bis zum Ende zu verteidigen, Windmüller traf in der 83. Minute für Aalen zum Endstand.

Klarer verlief das Spiel in Haiger, wo der TSV Steinbach aufgrund einer starken zweiten Halbzeit den zweiten Saisonsieg einfuhr. Marquet (43./Foulelfmeter) sorgte kurz vor dem Wechsel für die 1:0-Führung des TSV, die Christopher Kramer (67.) auf 2:0 ausbaute. Wilke (69./Foulelfmeter) schaffte für Alzenau zwar den Anschluss, aber erneut Kramer (79.) und Bisanovic (81.) machten den 4:1-Erfolg vor 1239 Zuschauern perfekt.

Einen Tag zuvor hatte der TSV Steinbach Haiger noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom Drittligisten FC Carl-Zeiss Jena wechselte Innenverteidiger Michael Schüler nach Haiger. Der 22-Jährige hat einen Vertrag bis 30. Juni 2021 unterschrieben. 2017/2018 war der Linksfuß Stammspieler beim TuS Koblenz in der Regionalliga Südwest. Ausgebildet wurde der 22-Jährige in den Nachwuchsteams von Bayer Leverkusen und des 1. FC Köln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare