Souveräner Erfolg der Rahmani-Elf

  • VonPeter Froese
    schließen

(fro). Mit einem überzeugenden Auftritt und in dieser Höhe auch verdienten 4:1-Erfolg beim SV Bauerbach kehrte der FC Turabdin/Babylon in der Fußball-Verbandsliga Mitte nach der 0:2-Vorwochen-Niederlage gegen den FC Ederbergland umgehend in die Erfolgsspur zurück. »Wir waren kreativ mit dem Ball und haben gegen eine der besten Offensiven der Liga in der Summe wenig zugelassen.

Die Jungs können stolz sein«, sagte FC-Trainer Sherwin Rahmani.

In einer Partie ohne Abtasten scheiterten Kevin Rennert (2.) und Appel Prestes da Silva (5.) am jeweiligen Schlussmann. Bei einem Heber von Appel Prestes da Silva lag die Führung des SV in der Luft (7.). Auf der Gegenseite schlug Kevin Rennert eiskalt zu und überwand SV-Torwart Manuel Bachmeier zum 1:0 für den FC (10.). Einen Kopfball von Appel Prestes da Silva konnte FC-Keeper Mustafa Yaman erst im Nachfassen klären (12.). Erneute zeigte Torjäger Kevin Rennert wie es geht und stellte das Ergebnis nach einer Klotz-Flanke per Kopfball-Bogenlampe auf 2:0 (15.). Eduardo Dursun (16.) und Özcan Alkan (17.) ließen einen möglichen dritten FC-Treffer liegen. Daigo Hiromoto musste in einer heiklen Situation klären (28.), während Appel Prestes da Silva verzog (32.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit zog die Rahmani-Elf das Tempo an, doch Dursun (38.), Alkan (39.) und Rennert (43.) ließen weitere Hochkaräter ungenutzt.

Nach einem Foul an Liridon Krasniq sah Vinicius Silva Pinto die Gelb-Rote Karte. Philipp Basmaci scheiterte mit dem fälligen Strafstoß jedoch an Bachmeier (52.). Eduardo Dursun köpfte nach einem Parson-Eckstoß zum 3:0 für den FC ein (54.). Özcan Alkan hatte einen weiteren Treffer auf dem Fuß (58./60.). Bei einem Foul von Nelson Delzer blieb dem SV ein Strafstoß verwehrt (64.). Felix Hartmann-Pfeffer sorgte für das 1:3 (71.) aus Sicht der Gastgeber, ehe Pfaff mit einem Schuss von der Mittellinie nur die Latte des FC-Tores traf (73.). Philipp Basmaci sorgte schließlich mit dem 4:1 für Entspannung bei den Gästen (76.).

SV Bauerbach: Bachmeier; Hartmann-Pfeffer, Moreno, Appel Prestes da Silva (ab 84. Nkrumah), Schwarz, Silva Pinto, Becher, Klapp, Schott (ab 58. Funwi Shuakonwi), Pfaff, Malakcioglu (ab 87. Gries).

FC Turabdin/Babylon: Yaman; Klotz, Chabou (ab 89. Dalkilic), Delzer, Dursun, Hiromoto, Krasniq (ab 67. Schäfer), Parson, Alkan (ab 76. Bulut), Basmaci.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Awada (Kassel). - Zuschauer: 120. - Torfolge: 0:1 (10.) Rennert, 0:2 (15.) Rennert, 0:3 (54.) Dursun, 1:3 (71.) Hartmann-Pfeffer, 1:4 (76.) Basmaci. - Gelbe Karten: Hartmann-Pfeffer, Klapp, Silva Pinto - Klotz, Parson, Schäfer. - Gelb-Rote Karte: Silva Pinto (52.) wegen Foulspiel. - Bes. Vorkommnis: Bachmeier pariert Strafstoß von Basmaci (52.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare