IMG_0525_230921_4c_2
+
Freuen sich über den U 19-Hessentitel: Die Radballer Ben Weigand und Santino Muhl (in der Mitte von links) vom RSV Teutonia Krofdorf-Gleiberg.

Souverän zum Titelgewinn

  • VonRosemarie Wagner
    schließen

(ww). Das erste Team des RSV Krofdorf-Gleiberg mit Santino Muhl und Ben Weigand hat sich den Hessenmeistertitel bei den U 19-Radballern gesichert. Bereits am ersten Spieltag in Hähnlein hatte sich abgezeichnet, dass das Duo um den Titel mitspielen würde.

Der zweite Spieltag hatte dieser Tage in der Krofdorfer Schulsporthalle stattgefunden. Im ersten Spiel stand mit dem SV Eberstadt ein starker Gegner auf dem Feld. Mit einer Ecke gingen die Südhessen in Führung, Krofdorf behielt jedoch die Nerven, konnte ausgleichen und führte zur Halbzeit mit 2:1. Nach der Pause ging es hin und her, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Als der RSV schließlich auf 3:1 erhöht hatte, war die Partie entschieden.

Im nächsten Spiel hieß der Gegner RC Worfelden. Anfangs noch eine gleichwertige Auseinandersetzung, bei der Muhl/Weigand stets in Führung lagen und zudem noch einen Viermeter verschossen. Am Ende hieß es allerdings 3:1 für Gastgeber Krofdorf. Gegen den SV Erzhausen war der RSV dann von Anfang an überlegen und kam daher zu einem ungefährdeten 8:0-Erfolg. Dies bedeutete gleichzeitig den Gewinn der U 19-Hessenmeisterschaft für Muhl/Weigand.

Auch der RSV Krofdorf-Gleiberg II (Felix Nickel/Marius Henkelmann) war an diesem Spieltag im Einsatz. Gegen Erzhausen konnte ein 1:0-Sieg gefeiert werden. Gegen den RC Worfelden II ging das RSV-Duo mit zwei Spielzügen überraschend in Führung. Obwohl Worfelden den Anschlusstreffer erzielte, hieß es am Ende 4:3 für Nickel/Henkelmann. Im letzten Spiel gegen den RSV Hähnlein setzte es eine deutliche 0:9-Niederlage. Somit landeten Nickel/Henkelmann hessenweit am Ende auf dem fünften Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare