Basketball

Skyliners unterliegen Vechta

  • schließen

Rasta Vechta hat in der Basketball-Bundesliga den neunten Auswärtssieg nacheinander verbucht. Der Aufsteiger gewann am Freitagabend 100:80 (43:35) bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt und kletterte auf Rang drei. Die Hessen liegen auf dem 13. Tabellenplatz. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt legten die Gäste den Grundstein für den Sieg im zweiten und dritten Viertel. Zeitweise betrug der Vorsprung 26 Punkte. Frankfurt bekam Vechtas Center Clint Chapman nicht in den Griff. Der 30-Jährige, der erst Anfang März zu den Niedersachsen gewechselt war, war mit 28 Punkten treffsicherster Schütze der Partie. Aufseiten der Skyliners glänzte Jason Clark mit 27 Punkten.

Rasta Vechta hat in der Basketball-Bundesliga den neunten Auswärtssieg nacheinander verbucht. Der Aufsteiger gewann am Freitagabend 100:80 (43:35) bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt und kletterte auf Rang drei. Die Hessen liegen auf dem 13. Tabellenplatz. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt legten die Gäste den Grundstein für den Sieg im zweiten und dritten Viertel. Zeitweise betrug der Vorsprung 26 Punkte. Frankfurt bekam Vechtas Center Clint Chapman nicht in den Griff. Der 30-Jährige, der erst Anfang März zu den Niedersachsen gewechselt war, war mit 28 Punkten treffsicherster Schütze der Partie. Aufseiten der Skyliners glänzte Jason Clark mit 27 Punkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare