Handball

Siewert fordert Siegermentalität

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Trainer Jaron Siewert hat vor dem Vorbereitungsstart des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin ein klares Ziel definiert. "Ich möchte eine Siegermentalität sehen", fordert der 26-Jährige. Am Freitag starten die Berliner nach der Corona-Pause in die Trainingsphase. "Da erwarte ich von den Spielern, dass sie jede Trainingseinheit als Wettkampf ansehen. Und dann wird sich das auf das Spiel übertragen und für eine gewisse Kontinuität sorgen", betonte der jüngste Trainer der Bundesliga.

Nach drei Jahren als Trainer bei Zweitligist TuSEM Essen sind die Füchse für Siewert seine erste Trainerstation in der 1. Liga. "Das ist jetzt ein Traum, der wahr wir", sagte er. Denn für Siewert ist es auch eine Rückkehr zu seinen eigenen Wurzeln. Der Jung-Coach verbrachte seine Handball-Jugend bei den Füchsen und absolvierte hier auch sein erstes Bundesligaspiel. "Der Verein ist ein Teil Heimat für mich. Darauf habe ich die letzten Jahre hingearbeitet und auch sehr viel investiert", sagte er.

Schon mit Anfang 20 beendete er seine Profikarriere und wurde Trainer - nun der jüngste in der Bundesliga. Ein Fakt, der für Siewert aber keine Bedeutung hat. "An dem Alter kann ich nichts ändern, das ist ein Produkt meiner Eltern", sagte er schmunzelnd. "In den letzten drei Jahren in Essen habe ich mein Alter aber auch mit Qualität untermauert."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare