Sieben Bestzeiten für Niklas Römer

  • vonUwe Hermann
    schließen

(hn). Einen erfolgreichen Saisonauftakt feierten die Schwimmer des TV Wetzlar dieser Tage im Münsterland. Darunter waren mit Helene Weber, Isabelle und Liana Köhlinger sowie Niklas Römer auch vier heimische Asse. Auf Einladung der Ahlener SG war das Heinz-Lenfert-Pokalschwimmen der erste Wettkampf der neuen Saison. Sieben Vereine, 99 Aktive und 440 Starts sorgten für die Rahmenbedingungen im 25-m-Hallenbad in Ahlen. Für elf Aktive aus der Domstadt war es nach mehr als sechs Monaten Pause der Re-Start im Becken.

Geringe Teilnehmerzahl, keine Zuschauer und Eltern, nur ausgewählte Vereine, Hygienepläne, zudem der obligatorische Mundschutz - das ist die neue Realität auch für Schwimmer. Nach einem halben Jahr mit viel Training an Land und ohne Wettkampf im Becken zeigten die Aktiven der Trainer Uwe Hermann und Hannah Ney ordentliche Leistungen. "Das war ein guter Auftakt für uns auf der Kurzbahn", freute sich Hermann.

Helene Weber (Jg. 2004/Lahnau) stellte über 100 m Freistil in 1:02,88 Minuten eine Bestzeit auf und war schnellste Schwimmerin im Münsterland. 100 m Lagen in einer Bestzeit von 1:12,75 Minuten wurden ebenfalls mit Gold belohnt. Schnell unterwegs waren auch die Köhlinger-Schwestern aus Lahnau. Im Jahrgang 2005 stellte Isabelle Köhlinger fünf Bestzeiten auf. 100 m Rücken in 1:15,82 Minuten sowie 100 m Brust in 1:24,18 waren jeweils Gold wert. Liana Köhlinger (Jg. 2007) sprintete über 50 m Freistil in 29,79 zum ersten Mal unter 30 Sekunden und auf Platz eins. Wie auch über 100 m Freistil, hier stoppten die Zeitnehmer die 13-Jährige nach 1:04,31 Minuten, ebenfalls als Jahrgangsschnellste.

In Frühform zeigte sich der Wettenberger Niklas Römer (Jg. 2005), der sieben Bestzeiten aufstellte. 100 m Freistil in flotten 55,62 Sekunden, 100 m Rücken in 1:03,50 Minuten sowie 50 m Freistil in 26,31 Sekunden waren seine stärksten Leistungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare