TSF setzen erstes Zeichen

(vk) Bezirksoberligist TSF Heuchelheim hat das Handball-Turnier der HSG Pohlheim für Mannschaften bis zur Landesliga gewonnen. Die Schützlinge von Trainer Wilfried Weber sicherten sich das erste Preisgeld durch einen 23:20 (9:9)-Sieg im Endspiel über den klassenhöheren Landesligisten TSG Münster II.

Im Spiel um Platz drei hielten die Nerven bei der HSG Grünberg/Mücke nicht, denn die Dapper-Sieben unterlag nach Siebenmeter-Werfen dem klassengleichen Bezirksoberligisten TG Friedberg mit 34:35 (29:29, 15:14). Platz fünf holte sich im Nachbarduell Bezirksoberligist SG Rechtenbach durch einen 21:16 (10:5)-Erfolg über den klassentieferen TuS Vollnkirchen. Im Spiel um Platz sieben der beiden Gruppenletzten gab es zwischen der HSG Pohlheim II und der SG Kleenheim II beim 25:25 (10:15) keinen Sieger, die Pohlheimer aber ließen Kleenheim II den Vortritt. Bei der Siegerehrung überreichte Pohlheims 1.Vorsitzender Horst Günter Schmandt den drei bestplatzierten Teams einen Geldpreis.

Endspiel / TSF Heuchelheim – TSG Münster II 23:20 (9:9): Im zunächst engen Finale setzte sich Heuchelheim nach 20 Minuten auf 8:5 ab, ehe beim 9:9 die Seiten gewechselt wurden. Nach Wiederbeginn bauten die TSF ihren Vorsprung vom 14:11 und 17:12 auf 21:15 aus, ehe es am Ende noch einmal enger wurde – der Landesligist aber den verdienten Erfolg der TSF nicht mehr gefährden konnte.

Beste Werfer Heuchelheim: Bley, Pangborn (je 5/1), Weber (4). – Münster II: Roos (8/1), Schwarz, Schuster (je 3).

Platz 3 / TG Friedberg – HSG Grünberg/Mücke 35:34 (29:29, 14:15) n. S.: Wieder mussten sich die Grünberger ganz knapp geschlagen geben. Das 6:3 war beim 15:14-Pausenstand der Grünberger schon fast aufgebraucht. Nach dem Wechsel setzte sich im Duell der Bezirksoberligisten Grünberg auf 20:18 und 22:19 ab, ehe Friedberg zum 24:24-Ausgleich kam. Bis zum Endstand (29:29) gab es keinen Sieger. Im Siebenmeter-Werfen hatte Friedberg die besseren Nerven.

Beste Werfer Friedberg: Metzger (10/4), Zinnel, Kahabka (je 6), Lebeau (4). – Grünberg/Mücke: Sayler (6/1), Zaremski, Biedenkapp (je 5), Sascha Siek (5/1).

Platz 5 / SG Rechtenbach – TuS Vollnkirchen 21:16 (10:5): Im Derby behaupteten sich nach dem 5:5 die klassenhöheren Rechtenbacher und waren zur Pause (10:5) schon auf der Siegerstraße. Nach dem Wechsel wurde der Abstand weiter gehalten, Rechtenbach war die bessere Mannschaft und wurde verdient Fünfter.

Beste Werfer Rechtenbach: Fay (5), Andre Ferber (4/2), Allendörfer (3). – Vollnkirchen: Planer, Schmidt (je 3).

Platz 7 / HSG Pohlheim II – SG Kleenheim II 25:25 (10:15): Beste Werfer Pohlheim II: Erb, Reeh (je 5), Rübsam (4/4). – Kleenheim II: Philipp Schäfer (7), Häuser (6/4), Kassabaum (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare