+
Glückliche Gewinner: Die Kegler Yannik Röhm, Stefan Dittrich (Betreuer), Tino Anders, Jan Anders, Christian Weeg und Jonas Wiegandt (v. l.) freuen sich über den Titel des Deutschen Meisters in der Klasse U 14. (Foto: pas)

Sensations-Gold für KV Lahntal

(pas) Der KV Lahntal hat sich im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften im Scherekegeln sensationell stark präsentiert. Auf der Bahnanlage im rheinland-pfälzischen Morbach errang die U 14-Mannschaft mit Jonas Wiegandt, Jan Anders, Tino Anders und Christian Weeg den Meistertitel.

Ein Zubrot gab es nach den Wettkämpfen. Dank seiner starken Leistungen wurde Jan Anders mit einer Nominierung für den U 18-Nationalkader belohnt.

Mit insgesamt 2615 LP setzte sich das Lahntaler Quartett gegen den KV Westfalen (2574) durch. Mit etwas größerem Abstand folgte der KV Saar (2435) auf Rang drei. Lahntal legte durch das beste Einzelergebnis durch Wiegandt (669) einen starken Start hin, wobei Westfalen nur ein Holz dahinter folgte. Jan Anders erspielte mit 642 LP ein weiteres starkes Resultat für Lahntal, womit ein kleiner Vorsprung gegenüber Westfalen (616 LP) entstand. Auch in Block drei zeigten sich die Westfalen mit 623 LP nicht besonders stark, was Tino Anders mit 646 LP ausnutzte, um den Vorsprung weiter auszubauen. Damit war der Abstand vor den letzten Spielern 50 Hölzer. Westfalen agierte mit 667 LP noch einmal stark, wobei Lahntal mit Weeg (658 LP) gut dagegen hielt und den Vorsprung ins Ziel brachte.

Im Paarkampf U 14 männlich präsentierte sich der KV Lahntal ebenfalls stark. Hier schafften es Jan und Tino Anders mit 474 LP auf den dritten Rang. Dabei fehlte lediglich ein Holz zu Rang zwei. Die Meisterschaft ging an den KV Westfalen mit 500 LP. Das zweite Paar des KV Lahntal mit Weeg und Wiegandt kam mit 424 LP auf Rang acht. Zudem kamen Wiegandt und Tino Anders im Teamdoppel auf den fünften Rang und verpassten somit nur knapp einen Podestplatz. Gemeinsam standen am Ende 646 LP zu Buche, wobei besonders Tino Anders mit 348 LP eine hervorragende Leistung ablieferte. Im Paarkampf Mixed erreichten Jan Anders und Lea-Marie Kleinhens den zehnten Rang.

Sonntags wurden die Endläufe in den Einzelwettbewerben ausgetragen. Mit dem achten Rang im Vorlauf schaffte es Jan Anders im Bereich U 14 männlich in den Endlauf. Dort erreichte er mit einer Leistungssteigerung mit 674 LP einen starken vierten Rang. Am Ende fehlten ledigich 14 Hölzer zum Meistertitel.

Neben dem KV Lahntal konnte auch der KSV Wetzlar zwei Podestplätze erspielen. In der Disziplin U 18 männlich erspielten sich die Wetzlarer einen sehr guten zweiten Rang. Zudem kamen Eric Hardt und der Gastspieler Justing Ehling im U 18-Teamdoppel auf den dritten Platz. (Mehr auf Seite 31)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare