Seidel, Schuster, Leimann und Rüspeler vorne

  • vonRainer Schmidt
    schließen

(ras). Besonders rührig in dieser schwierigen Phase zeigt sich der LAV Dietzhölztal. Mit dem Hürden- und Läufertag am vergangenen Samstag wurde bereits der zweite Wettkampf in Corona-Zeiten ausgerichtet. Überzeugend mit dabei war eine Reihe von Athleten aus dem Gießener Raum.

So gewann Jonathan Seidel von der LG Langgöns-Oberkleen im Teilnehmerfeld von bei sechs Läufern in 2:45,31 min die 1000m der Männer vor Silvio Welkner (2:53,56) von der LG Wettenberg. Tobias Schuster (ebenfalls LGLO/2:47,37) setzte sich in der U20 durch.

Als einziger Teilnehmer der Altersklasse U18 bestritt Björn Langer (LG Wettenberg) die 110m Hürden im Burbachstadion Ewersbach und lief 15,14 Sekunden. In der Altersklasse U16 gewann Sten Leimann (TSF Heuchelheim/13,97) über 80m Hürden gegen zwei Konkurrenten.

Susanne Heinbach (LG Wettenberg/2:46,67) wurde auf den 800 Metern der Frauen Zweite. Über die 400m Hürden der weiblichen U18 lief Emma Hofmann (LG Wettenberg) mit 67,62 Sekunden ebenfalls auf den zweiten Rang. Lene Teßmer (ebenfalls LG Wettenberg/2:38,11) landete über die 800m bei acht Starterinnen in der gleichen Altersklasse ebenfalls auf dem Silberplatz. Sehr ordentlich verkaufte sich Lynn Rüspeler (LG Wettenberg/13,69) über die 80m der weiblichen U16 als Dritte und gewann zudem in 50,58 Sekunden über die 300m Distanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare