IMG_5497_2_MoritzSchuetz__4c
+
Das Rennen um die deutsche Kriteriumsmeisterschaft bei den Amateuren läuft - mit dabei Moritz Schütz von der RSG Gießen und Wieseck, der nach 80 Runden als DM-Neunter das Ziel passiert.

Schütz DM-Neunter

  • Ronny Herteux
    VonRonny Herteux
    schließen

(htr). Das war wettertechnisch nicht das Gelbe vom Ei für die erstmalige Austragung der deutschen Kriteriumsmeisterschaft seit 30 Jahren - dennoch durfte Ausrichter RSG Gießen und Wieseck einigermaßen zufrieden sein, weil es für die Radsportler bei »Rund um das Stadttheater« nicht in Strömen geschüttet hat.

Es sollte sich lohnen, diesen Aufwand betrieben zu haben. Schließlich stand neben den beiden Finalläufen zur Kriteriums-DM auch ein Rennen zur Frauen-Bundesliga auf dem Programm. Und hier hatte Helena Bieber vom heimischen Team RSG Gießen Biehler von Beginn an gezeigt, dass sie sich den Sieg in Gießen fest vorgenommen hatte. Und so suchte sie schnell ihr Heil in der Offensive, attackierte erfolgreich und setzte sich vom Fahrerfeld ab. Mit diesem Sieg baute Bieber auch ihre Bundesliga-Führung weiter aus.

Daniel Klemme vom Stevens Racing Team hat sich in Mittelhessen den DM-Titel bei den Amateuren gesichert. Beim Auftaktrennen am Morgen ließ er Lasse Reuß (Team Belle Stahlbau) und Robert Schreiber (Berthold Rad Team) hinter sich. Nach 80 Runden und 64 Kilometern wurde der frühere »Stadttheater-Sieger« Moritz Schütz von der ausrichtenden RSG auf Rang neun notiert.

Bei den Jugendrennen waren die heimischen Teilnehmer ganz vorn dabei. Bei den U17-Jugendlichen sicherte sich Tim Nissel von der RV Gießen-Kleinlinden den zweiten Platz hinter Jermaine Zemke vom VC Darmstadt. Jan Nissel (RV Gießen-Kleinlinden) ließ sich auf dem schnellen Oval in der Gießener Innenstadt den Sieg in der U13 nicht nehmen. David Werner (RV Gießen-Kleinlinden) verpasste als Vierter knapp das Podest bei der U15.

Ein weiterer Höhepunkt war das DM-Finale der Elite-Amateure über 100 Runden, was einer Distanz von 80 Kilometern entsprach. Hier setzte sich Jonas Schmeiser (RSC Kempten) mit 39 Punkten souverän durch und sicherte sich den Meistertitel. Niclas Zimmer von der RSG Gießen und Wieseck (Team Erdinger Alkoholfrei) wurde auf der 29. Position registriert (Bericht folgt).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare