1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schotten schlägt den Spitzenreiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Otto Zinn

Kommentare

_2SPOLSPORT17-B_171856_4c_1
Erstmals bezwungen: Steffen Wenzel und Spitzenreiter TSV Utphe. © Harald Friedrich

(ahz). Nun hat es den TSV Utphe doch noch erwischt. Im letzten Spiel der Vorrunde unterlag der Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksklasse 2 zu Hause dem Team vom TGV Schotten mit 7:9. Damit bleibt für die Rückserie die Spannung erhalten, weil der direkte Verfolger, der SV Ettingshausen, mit 9:3 die SG Climbach besiegte und dann auch noch beim TTC Vockenrod II mit 9:

3 beide Punkte holen konnte. Damit beträgt der Vorsprung des Herbstmeisters (24:2) plötzlich nur noch einen Mit gebührendem Abstand (17:9) folgt dann der TV Grebenau, der beim personell stark gebeutelten SV Ulrichstein zu einem lockeren 9:0-Kantersieg kam. Mit dem gleichen Punktestand folgt der FC Rüddingshausen, der zunächst zu Hause über das 8:8-Unentschieden gegen den TTV Heimertshausen nicht hinauskam, dann aber seine beiden letzten Punkt kampflos bei der TTG Büßfeld II erhielt.

Mit Rang neun und zehn mit dem punktgleichen (12:14) TTV Heimertshausen und der TSG Reiskirchen beginnt die abstiegsgefährdete Zone. Hier half dem TTV Heimertshausen vor allem noch das 9:1 gegen das Schlusslicht vom TSV Groß-Eichen. Für die SV Ulrichstein und dem TTC Vockenrod II brechen mit aktuell 9:17 in der Rückrunde schwere Zeiten an.

SV Ulrichstein - TV Grebenau 0:9 (2:27): Nach fünf Spielern in der letzten Woche, bekam der SV Ulrichstein diesmal zu Hause nur noch vier Spieler an das Spielgerät und davon nur noch zwei vom eigentlichen Stammpersonal. Damit war klar, für die Gastgeber ging es nur noch darum, die Niederlage in Grenzen zu halten. Das allerdings sollte den »Chatten« dann auch nicht mehr gelingen. Selbst der Versuch mit Koller/Glitsch ein starkes Doppel zu stellen erfüllte sich nicht. Am Ende konnten die Gastgeber die Höchststrafe nicht verhindern und die erzielten zwei Sätze waren die einzig mühselige Ausbeute an diesem Tag.

Punkte Grebenau: Eidt/Hartung (1), Montanus/Trojahn (1), Goleanu/Mattke (1), Markus Eidt (1), Carsten Montanus (1), Alexander Hartung (1), Remus Costel Goleanu (1), Harald Mattke (1), Rebecca Trojahn (1).

TTV Heimertshausen - TSV Groß-Eichen 9:1 (27:6): Nur knapp 90 Minuten duellierten sich diese beiden Teams, ehe das klare Ergebnis feststand. Die Gastgeber dominierten von Beginn an und hatten mit dem Tabellenschlußlicht keinen ebenbürtigen Gegner. Auch weil die Gäste mit nur fünf Spielern angereist waren, was auf das Ergebnis allerdings keine Auswirkungen hatte. Die 3:0-Führung war schnell erreicht und auch in den nachfolgenden Einzelspielen ließen die Gastgeber nichts anbrennen, sodass der erwartete Sieg am Ende helfen sollte, sich ein wenig aus der Abstiegszone zu entfernen. Es gab zwar ein paar wenige knappe Satzergebnisse, eine reelle Chance auf eine weitere Ergebnisverbesserung hatten die Gäste allerdings nicht, so dass der klare Dreisatzsieg von Matthias Specht in der Mitte gegen Harry Weiß die Höchststrafe gerade noch einmal verhindern konnte.

Punkte Heimertshausen: Bräutigam/Bräutigam (1), Börner/Nahrgang (1), Weiß/Greif (1), Holger Bräutigam (2), Hendrik Bräutigam (1), Andre Börner (1), Lukas Nahrgang (1), Nico Greif (1). - Punkt Groß-Eichen: Matthias Specht (1).

SV Ulrichstein - SG Climbach 1:9 (5:28) / Beide Teams mußten zum Abschluss der Vorrunde jeweils noch ein zweites Male in die Spielbox. Und auch hier hatten die Ulrichsteiner wieder nur vier Spieler im Aufgebot, sodass der Spielausgang vorhersehbar war. Und trotzdem gab es ein paar sehr knappe Satzergebnisse, wobei die Gäste hier fast immer die Nase vorne hatten. Die zweite sehr hohe Niederlage der »Chatten« konnte diesmal allerdings gerade noch gemindert werden, denn Sebastian Glitsch gewann am ersten Brett mit 3:1 gegen Artur Muchametgariev und konnte somit die Höchststrafe gerade noch einmal abwenden.

Punkt Ulrichstein: Sebastian Glitsch (1). - Punkte Climbach: Höfliger/Mattern (1), Muchametgariev/Stroh (1), Kutscher/Diehl (1), Artur Muchametgariev (1), Max Höfliger (1), Marcel Mattern (1), Tristan Kutscher (1), Alexander Stroh (1), Paul Constantin (1).

SV Ettingshausen - SG Climbach 9:3 (33:17) / Punkte Ettingshausen: Schmidt/Ebinger (1), Penschinski/Schwarz (1), Marc Schmidt (2), Benjamin Ebinger (2), Timo Nicklas (2), Lukas Schwarz (1). - Punkte Climbach: Höfliger/Mattern (1), Marcel Mattern (1), Wolfgang Frick (1).

TSV Utphe - TGV Schotten 7:9 (31:35): Punkte Utphe: Wenzel/Siegfried (1), Steve Georg (2), Jochen Range (1), Steffen Wenzel (1), Ralf Siegfried (1), Eberhard Steiper (1). - Punkte Schotten: Bornmann/Marco Schneider (2), Mattern/Heuchert (1), Patrick Mattern (1), Tim Bornmann (1), Kevin Heuchert (2), Marvin Schneider (2).

TTC Vockenrod II - SV Ettingshausen 3:9 (16:30): Punkte Vockenrod II: Schwalm/Späth (1), Schäfer/Fey, Feußner/Schmidt (1), Frank Schmidt (1). - Punkte Ettingshausen: Schmidt/Ebinger (1), Marc Schmidt (2), Benjamin Ebinger (2), Timo Nicklas (2), Reinhard Penschinski (1), Lukas Schwarz (1).

FC Rüddingshausen - TTV Heimertshausen 8:8 (30:30): Punkte für Rüddingshausen: Becker/Kawurek (1), Reuter/Müller (1), Jens Becker (2), Michael Reuter (1), Marcel Koch (1), Rene Müller (1), Janis Bonin (1). - Punkte für Heimertshausen: Bräutigam/Bräutigam (1), Nahrgang/Greif (1), Holger Bräutigam (1), Hendrik Bräutigam (1), Lukas Nahrgang (2), Nico Greif (2).

Auch interessant

Kommentare