Daniel Schönfelder und seine TTG Büßfeld haben gegen die TTG Kirtorf/Ermenrod im Bezirksliga-Derby keine Mühe. OV
+
Daniel Schönfelder und seine TTG Büßfeld haben gegen die TTG Kirtorf/Ermenrod im Bezirksliga-Derby keine Mühe. OV

Schönfelder punktet doppelt

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se). Die dritte Mannschaft des Gießener SV bleibt nahezu unangefochten an der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksliga 1. Beim Vorletzten TTG Eberstadt/Muschenheim setzten sich die Gießener mit 9:0 durch und haben nun 24:2 Punkte auf dem Konto. 22:6 Zähler weisen die Spfr. Oppenrod auf, die gegen die TSF Heuchelheim II mit 9:3 gewannen. Auf Platz drei folgt der VfB Ruppertsburg (20:10), der beim SSV Lardenbach/Klein-Eichen mit 9:5 gewann. Rang vier bekleidet die TTG Büßfeld, die gegen den Nachbarn TTG Kirtorf/Ermenrod zu einem deutlichen 9:1-Erfolg kam. Ebenfalls mit 9:1 distanzierte der SV Odenhausen/Lda. die TTG Eberstadt/Muschenheim, während sich mit der SG Climbach und dem TTC Vockenrod zwei Teams aus dem vorderen Tabellenmittelfeld 8:8 trennten.

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - VfB Ruppertsburg 5:9:Bereits nach den Doppeln lag der VfB mit 2:1 vorn, wobei Daniel Kozy/Michael Hahn sowie Julian Vogeltanz/Patrick Strack für die Gäste und Jan Schmidt/Ulrich Hansel für Lardenbach/Klein-Eichen punkteten. Im vorderen Paarkreuz holten die Ruppertsburger durch Benedikt Vogeltanz und Daniel Kozy alle vier Punkte. Im mittleren Paarkreuz war Robin Zinkowski zweimal für den SSV erfolgreich, sein Teamkollege Frank Hollederer einmal. Einen Punkt für die Gäste erzielte hier Michael Hahn. Im hinteren Paarkreuz war Daniel Berg einmal für den SSV erfolgreich, während der Ruppertsburger Alexander Kozy zweifach punktete.

Klarer Sieg in knapp drei Stunden

TTG Büßfeld - TTG Kirtorf/Ermenrod 9:1:Keine Chance hatten die Gäste in diesem Derby, in dem sie immerhin fünfmal den fünften Satz erreichten, dabei aber nur einmal - durch Steffen Schindler - den Sieger stellten. Nach den Doppeln lagen die Büßfelder bereits mit 3:0 vorn, wobei Daniel Schönfelder/Heiko Habermehl, Meteusz Krok/Marcel Moser und Mario Beyer/Udo Winkler für die Punkte verantwortlich zeichneten.

In den Einzeln legten die Büßfelder Schönfelder (2), Habermehl, Krok, Mario Beyer sowie Marcel Moser nach und konnten sich nach einer Spielzeit von etwas weniger als drei Stunden über einen klaren Sieg gegen den Vogelsberger Nachbarn freuen, der am Ende hochverdient war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare