Saisonstart früher

  • Ralf Waldschmidt
    vonRalf Waldschmidt
    schließen

(ra). Da Fußball-Zweitligist FC St. Pauli in der ersten Runde des DFB-Pokals am 12. September beim SV Elversberg antritt, ist das ursprünglich zu diesem Termin angesetzte Regionalliga-Heimspiel des Saarland-Pokalsieger gegen den FC Gießen vorgezogen worden. Der Saisonstart 2020/21 erfolgt für die neuformierte Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen somit nicht am 5. September im Waldstadion-Heimspiel gegen den FC Homberg, sondern bereits am nächsten Dienstag (1. September, 18.30 Uhr) bei den ambitionierten Saarländern.

Seine Heimspiele in der Fußball-Regionalliga Südwest darf der SVE zudem mit Zuschauern austragen. Das zuständige Gesundheitsamt hat das Hygienekonzept genehmigt. Somit dürfen bis zu 700 Fans die Heimpartien der Elversberger im Stadion verfolgen, sollte sich die Verfügungslage aufgrund des Infektionsgeschehens nicht ändern.

Die Gießener selbst haben am Dienstagabend endlich ihre Testspielserie fortsetzen können. Nach den Absagen der Vorbereitungspartien gegen den Wuppertaler SV und Hanau 93 trafen die Löhe und Co. in Rödgen auf den neuerlichen Ligarivalen Eintracht Stadtallendorf und siegten in einem mit viel Kampf und Leidenschaft geführten Match mit 3:1 (1:0).

Für den FC Gießen trafen vor fast 200 Zuschauern Aykut Öztürk, Dren Hodja und Sebastian Butz, für Stadtallendorf Laurin Vogt. Auf Seiten der Gäste musste Kevin Vidakovics mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung vorzeitig vom Platz.

Für die beiden Trainer Daniyel Cimen und Dragan Sicaja gibt es bis zum ersten Regionalliga-Pflichtspiel in einer Woche bzw. zehn Tagen noch einiges an Arbeit mit ihren Teams.

An diesem Samstag findet um 15 Uhr das letzte Vorbereitungsspiel für den FC Gießen gegen den SV 09 Bergisch Gladbach im Waldstadion statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare