Handball

Sagosen trainiert "besonders hart"

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Ausnahme-Handballer Sander Sagosen bereitet sich trotz Corona-Krise auf seinen Einstand beim deutschen Rekordmeister THW Kiel vor. "Ich versuche, besonders hart zu trainieren. Denn dafür wird während der Saison keine Zeit sein - uns erwartet ein Wahnsinns-Programm", sagte der Norweger den "Kieler Nachrichten" (Samstag). Der Nationalspieler, der von zahlreichen Beobachtern als bester Handballer der Welt bezeichnet wird, trainiert wegen der Virus-Pandemie im Fitness-Keller seiner Eltern in Trondheim.

Beim Final Four in der Champions League Ende Dezember kann der 24 Jahre alte Rückraumspieler mit seinem neuen Club auf seinen Ex-Verein Paris Saint-Germain treffen. Deshalb fühlt sich Sagosen hin- und hergerissen. "Auf der einen Seite ist es schade, dass ich Paris verlasse, ohne unsere gemeinsame Mission vollenden zu können", sagte der zweimalige französische Meister. Andererseits hoffe er auf "eine märchenhafte Zeit mit dem THW".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare