Rot-Weiß-Damen rücken vor

  • Daniela Pieth
    VonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Den zweiten Sieg in Folge holte sich der TC RW Gießen II am vergangenen Wochenende in der Tennis-Gruppenliga der Damen. Bei RW Bad Nauheim setzten sich die Gießenerinnen mit 6:3 durch und haben sich damit in der Tabelle der Gruppe 6 auf Rang drei vorgeschoben.

Mit einem 4:2-Vorsprung gingen die Rot-Weißen in die Doppel, und es waren vor allem die an Position eins und zwei eingesetzten Aisana Kojonazarova und Merle Wrischnig, die gegen höher eingestufte Gegnerinnen wichtige Punkte holten: Kojonazarova setze sich mit 6:2 und 6:2 durch, Wrischnig marschierte gar mit einem 6:1 und 6:1 durch ihr Match. Kristina Ziprikow hatte beim 6:0 und 6:2 ebenfalls schnell ihren Team-Punkt eingefahren. Lediglich Angelina Morsch benötigte etwas länger. Nach Satzverlust im ersten (6:7), holte sie sich den zweiten Durchgang mit 7:6 und behielt auch im Match-Tiebreak mit 10:3 die Oberhand. Marijke Herbolsheimer (5:7, 2:6) und Caroline Mientus (2:6 und 0:6) mussten sich geschlagen geben.

In den Doppeln wurde es noch einmal spannend. Herbolsheimer/Mientus verloren ihre Partie mit 2:6 und 4:6, Morsch/Luisa Peters hingegen setzten sich mit 7:5 und 6:3 durch. Die spannendste Partie lieferten Wrischnig/Ziprikow ab, die sich nach 5:7 und 6:3 im Match-Tiebreak mit 10:5 den verdienten sechsten Punkt sicherten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare