Romero geht nach Bietigheim

  • vonSID
    schließen

(sid). Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf und Co-Trainer Iker Romero gehen nach dem Saisonende getrennte Wege. Der ehemalige spanische Nationalspieler wird in der kommenden Spielzeit das Amt des Cheftrainers bei der SG BBM Bietigheim übernehmen. Das teilte der Zweitligist aus Württemberg mit.

Zuvor hatte die TSV bereits bekannt gegeben, dass Romero seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde, um erstmals als Cheftrainer bei einem anderen Verein zu arbeiten. »Ich freue mich sehr, künftig als Cheftrainer für die SG BBM Bietigheim zu arbeiten«, sagte Romero. Derzeit unterstützt er bei Hannover-Burgdorf Cheftrainer Carlos Ortega, an dessen Seite er vier Jahre gearbeitet hat. »Wir sind Iker dankbar für seine leidenschaftliche Arbeit bei den Recken und wünschen ihm schon jetzt alles Gute für seine kommende Aufgabe«, sagte der Sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare