HessenmeisterRobertMeierber
+
Robert Meier

Leichtathletik / Berglauf

Robert Meier von LG Wettenberg wird Hessenmeister im Berglauf

Die LG Wettenberg hat einen neuen Hessenmeister im Berglauf: Der aus Hannover stammende Robert Meier.

(nrl). Die LG Wettenberg hat einen neuen Hessenmeister im Berglauf: Der aus Hannover stammende und für die LG startende Robert Meier setzte sich am vergangenen Samstag souverän in Abterode nahe Eschwege gegen die hessische Konkurrenz durch.

Auf der durchaus anspruchsvollen 9,4-Kilometer-Strecke mit einem rund zwei Kilometer langem Steilstück als Schlüsselpunkt konnten sich zudem viele weitere Wettenberger Athleten vorne platzieren. Teils deutlich zweistellige Steigungsprozente zwangen in Abterode selbst einige der besten Läuferinnen und Läufer Hessens zu kurzen Gehpassagen.

Bereits früh konnte sich Robert Meier dabei gemeinsam mit dem Vorjahressieger Philipp Stuckhardt (Laufteam Kassel) absetzen. Nach dessen Ausstieg erreichte Meier das Steilstück bereits mit einem komfortablen Vorsprung, den er im oberen Streckenabschnitt nochmals deutlich ausbauen konnte. Nach 38:48 Minuten erreichte er das Ziel auf 720 m Höhe mit einem Vorsprung von fast zwei Minuten auf den Zweitplatzierten Evan Habtemichael (SSC Hanau-Rodenbach).

»Ich konnte am ersten Stück vor dem Berg gut mein Tempo finden und immer schön rollen lassen, es ging ja auch teilweise mal ein Stück bergab.« sagte der neue Hessenmeister anschließend. Am Steilstück achtete er dabei besonders auf eine kontrollierte Atmung und »fühlte hier schon die Euphorie, als ich gemerkt habe, dass da keiner mehr kommt«.

Stephan Holesch von der LG Wettenberg erreichte als Neunter der Gesamtwertung das Ziel und wurde somit auch Zweiter in der AK 35 in einer Zeit von 43:39. Zwei Positionen dahinter folgte David Schön als neuer Hessenmeister der AK 30 vor Johannes Gärtner. Neuzugang Markus Schraub errang als 17. den Vizetitel in der AK 45 und Jens Moebus finishte trotz erheblicher Kreislaufprobleme. Meier, Holesch und Schön erreichten in der Teamwertung zudem den zweiten Platz.

Auch die einzige Starterin der LG Wettenberg, Susanne Heinbach, konnte überzeugen. Als souveräne Siegerin der AK 50 erreichte sie nach 49:45 das Ziel. FOTO: NRL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare