Vom Pfingstsonntag auf den Tag der Deutschen Einheit verschoben: Die beliebte ADAC-Oldtimerfahrt Horlofftal soll am 3. Oktober 2020 stattfinden. FOTO: MAM
+
Vom Pfingstsonntag auf den Tag der Deutschen Einheit verschoben: Die beliebte ADAC-Oldtimerfahrt Horlofftal soll am 3. Oktober 2020 stattfinden. FOTO: MAM

Restart 3. Oktober

  • vonManfred Möll
    schließen

(mam). Das Coronavirus hat das Leben vieler Vereine eingebremst, wenn nicht sogar lahmgelegt. Auch der Motorsport-Club (MSC) Horlofftal musste einen unfreiwilligen "Boxenstopp" einlegen. Die Mitglieder des großen und vielfältig aktiven Vereins konnten sich in den vergangenen vier Monaten nicht zu Clubabenden oder Stammtischen treffen, auch der Kart-slalom und die Oldtimerfahrt mussten abgesagt oder verschoben werden.

Nach erneuten Lockerungen dürfen sich die Mitglieder auf Basis der aktuellen Corona-Verordnungen jetzt wieder im Vereinsheim treffen. Am vergangenen Sonntag besprachen sich Vorstand und Mitglieder erstmals wieder im Vereinsheim in Hungen. Der Vorstand hat sich während des "Lockdowns" regelmäßig telefonisch abgestimmt und im Juni auch wieder persönlich getroffen und dabei die wichtigsten Punkte der Vereinsführung beraten und beschlossen.

Der Motorsport wurde durch die Corona-Pandemie stark eingebremst. Nahezu alle Meisterschaften wurden abgesagt. Selbst die Formel 1 läuft - wie am vergangenen Wochenende in Österreich zu sehen war - nur unter schwierigsten Rahmenbedingungen. Jetzt bleibt zu hoffen, dass die aktiven Renn- und Rallyefahrer mit Autos und Motorrädern bald wieder starten können. Die MSC-Kartkids trainieren bereits seit Ende Juni wieder auf dem Rewe-Firmenparkplatz mit den entsprechenden Hygieneauflagen. Nun wird die Durchführung eines Kartslaloms im Spätsommer/Herbst geprüft. Alle Meisterschaften des ADAC und des Landessportbunds wurden abgesagt.

Die traditionell am Pfingstsonntag stattfindende ADAC Oldtimerfahrt Horlofftal wurde vorläufig auf den 3. Oktober verschoben. Parallel dazu soll es im August eine "kontaktlose" Oldtimertour durch den Vogelsberg mit Start in Hungen und Mittagspause in Lauterbach geben.

Am und im Vereinsheim haben die Arbeiten in den vergangenen Monaten nicht komplett geruht. Immer wieder belegt war die vereinseigene E-Tankstelle. Hier können Besitzer von Elektrofahrzeugen mit bis zu 22 kW laden.

Im kommenden Jahr wollen die Horlofftaler Motorsportler ihr Vereinsjubiläum "50 Jahre MSC Horlofftal" feiern. Noch weiß niemand, ob und wie das Coronavirus auch 2021 noch so massiv in die Tagesabläufe eingreifen wird, der Club will aber die wichtigsten Eckpunkte von Feierlichkeiten und Aktionen rechtzeitig planen und vorbereiten. Aktuelle Infos stets auf www.msc-horlofftal.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare