Ein Remis, das keinem hilft

  • vonRedaktion
    schließen

(ole). Ein packendes Duell im Abstiegskampf der Handball-Landesliga lieferten sich die TG Friedberg und die HSG Lollar/Ruttershausen. Nach 60 Minuten gab es ein 27:27 (10:13)-Unentschieden zwischen dem Tabellenletzten (Lollar) und -vorletzten. Der jeweils eine Punkt bringt beiden Teams im Kampf um den Ligaerhalt nur wenig. Lollar hat bereits zehn Punkte Rückstand auf den rettenden elften Platz.

Die Anfangsphase verlief schleppend. Die Gäste legten zwei Tore vor (Graf, 4.), ehe Friedberg auch den ersten Treffer nach fast fünf Minuten verzeichnen konnte (Merten). Während die Hausherren im Angriff wieder eine sehr hohe Fehleranzahl an den Tag legten, scheiterten die Gäste immer wieder am Friedberger Torhüter Jonas Biaesch. Dadurch konnte die HSG sich nicht absetzen und die TG schaffte es, zum 7:8 (Schmidt, 22.) aufzuschließen. Nach einer Zeitstrafe gegen Friedberg zog Lollar davon und lag zum Wechsel mit 13:10 in Führung.

Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischten die Hausherren. Mit einem 4:0-Lauf gelang der TG die erste Führung zum 14:13 (35.), die der herausragende Friedberger Henning Kiel erzielte. Der Linkshänder überzeugte immer wieder mit Würfen aus der Distanz und hielt sein Team in der Partie. Doch absetzen konnte die TG sich nicht, da sich aufseiten der Gäste immer wieder Nico Piazzolla mit teils spektakulären Würfen in Szene setzte. Auch eine doppelte Unterzahl überstanden die Lollarer unbeschadet und gingen mit einer 27:26-Führung in die Schlussminute. 13 Sekunden vor Schluss erzielte Vladut Vlad für Friedberg den 27:27-Endstand.

Lollars Torwarttrainer Martin Sänger kommentierte: "Wir schafften es mit einer guten Torhüterleistung. eine Führung herauszuspielen, sind dann aber in der zweiten Halbzeit nicht wach genug. Wenn man das ganze Spiel anschaut, war es ein gerechtes Unentschieden. Leider bringt das weder Friedberg noch uns was im Abstiegskampf."

Friedberg: Biaesch, F. Merten; Durchdewald, L. Merten (4/1), Ploner, Jonscher, Schmidt (2), Reeb, Cadar (1), Methner (4), Seibert (2), Vlad (2), Kiel (8), Beyster (4).

Lollar/Ruttershausen: Dud, Anthes; Schwellnus (2), Semmelroth (1), Graf (2), Lindenthal, Fischer, Schlapp, Piazzolla (7), Los Santos (6/3), Ziehm (8), Reuschling (1), Omicevic.

Im Stenogramm: SR: Wilde/Zeller. - Zu.: 250. - Zeitsr. 6:8 Min. - Siebenmeter: 3/1:3/3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare