Eishockey

Reiter bleibt beim EC

  • Philipp Keßler
    VonPhilipp Keßler
    schließen

(phk/pm). Der EC Bad Nauheim hat die vierte Stelle im Kader für die Saison 2021/22 besetzt: Stürmer Stefan Reiter bleibt den Roten Teufeln ein weiteres Jahr erhalten. Das gab der Klub am frühen Sonntagabend bekannt.

Der gebürtige Münchner war zur vergangenen Saison in die Wetterau gewechselt, nachdem er bereits zwei Jahre zuvor als damaliger Förderlizenzspieler der Düsseldorfer EG zehn Spiele für die Kurstädter absolviert hatte. Anschließend hatte er ein Jahr für die Tölzer Löwen gespielt, ehe er in der Kurstadt in der abgelaufenen Saison in 47 Spielen auf 32 Punkte (16 Tore und 16 Vorlagen) gekommen ist und damit in der teaminternen Scoring-Liste als bester Deutscher Platz vier eingenommen hat.

Trainer Harry Lange zeigte sich in einer Pressemitteilung erfreut über die Vertragsverlängerung mit dem 24-jährigen Rechtsschützen, hatte er doch bereits in einem Interview auf den Social-Media-Kanälen des Klub Ende vergangener Woche dessen läuferische Klasse in Verbindung mit seinem Torinstinkt gelobt und sich für seinen Verbleib - ebenso wie für den von Sturmkollege Christoph Körner - ausgesprochen.

»Die Entscheidung ist mir leicht gefallen. Ich fühle mich mit meiner Familie sehr wohl in Bad Nauheim, und ich freue mich schon jetzt auf die neue Spielzeit«, wird Reiter selbst in der Mitteilung vom Klub zitiert.

Trainer Lange versprach zudem: »Wir basteln am Kader und werden zeitnah weitere Entscheidungen bekanntgeben.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare